Mode zum Schnäppchenpreis

+
Ausgefallene Mode: Helmut Hoppe bietet in seinem Laden über 2000 Textilien namhafter Hersteller an, wie beispielsweise ein Kleid des japanischen Top-Designers Issey Miyake.

Wer sagt eigentlich, dass Designer-Mode teuer und unerschwinglich ist? Helmut Hoppe jedenfalls nicht.

Der Inhaber von CoCo – Mode und Antiquitäten bietet in seinem stilvoll eingerichteten Laden in der Friedrich-Ebert-Straße ein großes Angebot an hochwertiger Bekleidung namhafter Hersteller, die zu günstigen Preisen erhältlich sind. Beinahe erst auf den zweiten Blick erkennt der interessierte Besucher, dass die rund 2000 Textilien für Damen und Herren auch aus zweiter Hand stammen. „Ich achte bei der Vorauswahl sehr darauf, dass die Artikel neuwertig und einwandfrei sind“, sagt der Geschäftsinhaber. „Meist handelt es sich dabei um wenig getragene Kleidungsstücke oder klassische Fehlkäufe“, weiß der Geschäftsmann.

Neuwertige Ware

Seinen geschulten Blick für gut erhaltene Mode mit Chic stellt er jeweils dienstags und mittwochs, den beiden Annahmetagen für das Second-Hand-Geschäft auf Kommissionsbasis, unter Beweis. „Es ist wichtig, meiner Stammkundschaft stets topaktuelle Ware anbieten zu können. Daher informiere ich mich regelmäßig über aktuelle Trends, Farben oder Schnitte und bin auch stets auf der Suche nach Ausgefallenem“, so der Mode-Experte, der seit über 25 Jahren im Geschäft ist.

Ein besonders ausgefallenes Stück fällt derzeit sofort allen Kunden ins Auge: Ein Kleid des japanischen Top-Designers Issey Miyake. „Das ist ein sehr hochwertiges Kleid und eine echte Gelegenheit für alle Liebhaber leichter Stoffe.“

Mode-Accessoires

 Zudem hält Hoppe auch ein breites Sortiment an Accessoires bereit. Ob Handtaschen, Tücher, Schuhe oder Schmuck – modebewusste Kunden finden in dem gut sortierten Fundus ganz sicher das passende modische Zubehör zum Schnäppchenpreis.

Auch Liebhaber stilvoller Antiquitäten, italienischer Glaskunst und zeitgemäßer Kunst, unter anderem des Kasseler Künstlers Stanislaus Szypura, kommen bei CoCo – Mode und Antiquitäten auf ihre Kosten. „Da sich das Angebot stetig ändert, ermutige ich alle Interessierten, einfach mal hereinzuschauen und zu stöbern. Es lohnt sich“, weist Hoppe auf den anstehenden Sommerschlussverkauf hin.

Kontakt: CoCo – Mode und Antiquitäten, Inhaber Helmut Hoppe, Friedrich- Ebert- Straße 127, Kassel, Telefon:  05 61 / 77 33 25

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10 bis 14 Uhr und 15 bis 19 Uhr, Samstag: 10 bis 14 Uhr. (zms)

Sonderseite Vorderer Westen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.