Modenschau in der Elisabeth-Knipping-Schule begeistert Publikum 

+
Durchblick: Johanna Diederich hat mit ihren Ohrringen und der Brille Akzente gesetzt.

Kassel. Kragen, die bis über die Ohren ragen, Schleppen, die über den Bühnenrand hängen: Bei der Modenschau der Elisabeth-Knipping-Schule sitzt jedes Detail. 

Bei der mittlerweile 30. Modenschau der Elisabeth-Knipping-Schule boten die Schüler einen illustren Rückblick auf die letzten 29 Modenschauen und zitierten Werke aus den früheren Shows. Die Outfits: Schräg, schrill und galaktisch. Die Inspirationen: Kurt Cobain, Pretty Woman, James Bond.

Selbstverständlich, dass alle Schüler selbst auf den Laufsteg gehen. „Das erfordert Mut“, sagt Schulleiter Günter Wagner. Diesen Mut belohnten gestern über 250 Zuschauer mit kräftigem Applaus.

Dass bei der professionellen Show alles selbst gemacht ist, darauf legt Abteilungsleiter Lutz Bostelmann Wert. „Die Schnitte sind nicht aus der Burda“, sondern selbst entworfen, auf Papier gebracht und zugeschnitten.

Vera Mertens ist Maßschneiderin im dritten Lehrjahr. Jede winzige Perle am Kragen ihres schwarzen Kleids hat sie selbst angestickt. Es ist eine Hommage auf das Musical „Tanz der Vampire“. Obwohl es vor der großen Show manchmal etwas hektisch sei, freut sich Mertens jedes Jahr darauf. „Ich liebe das.“

Auf dem Laufsteg knallt und blinkt es. Auf dem Rücken trägt Alia Hosseini eine riesige Schleife mit eingearbeiteten LEDs. Am Ende des Laufstegs zückt sie ihre Pistole und lässt Konfetti auf das Publikum regnen.

Modenschau der Elisabeth-Knipping-Schule

Von der Haartolle bis zu den Plateausohlen haben die Nachwuchsschneider das kleinste Detail abgestimmt. Da wird ein Tüll-Iro zu schottischen Karomustern getragen, helle Kontaktlinsen geben dem Spitzenkleid den letzten Kick und das Muster, das in den Hinterkopf eines Models einrasiert ist, passt zum außergewöhnlichen Outfit. Auch hier wurde nichts dem Zufall überlassen: Frisiert haben am Morgen die Schüler des Fachs Körperpflege. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.