Blick hinter die Kulissen

Das Elisabeth-Krankenhaus Kassel lädt ein zum „Tag der offenen Tür“

+

Unter dem Motto „Moderne Medizin erleben“ öffnet das Elisabeth-Krankenhaus Kassel am Samstag, 13. Mai 2017, seine Türen und lädt Interessierte aus Kassel und Umgebung von 11 Uhr bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.

Schon am Eingang empfängt die Besucher ein eindrucksvolles Bild, um in die Welt der Medizin einzutauchen: Ein begehbares Darmmodell steht zur Erkundung bereit. Daneben kann ein Notarzt-Einsatzwagen besichtigt werden.

Wie facettenreich die Arbeitswelten des Krankenhauses sind erfährt der Besucher dann im Inneren des Hauses: Führungen durch das Herzkatheterlabor oder durch den Schockraum und Live-Demonstrationen eines Herzechos sind nur ein Teil des vielfältigen Programms. Zudem gibt es Reanimationsübungen und die Möglichkeit, am Modell die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie auszuprobieren. Die Chef- und Oberärzte der einzelnen Fachabteilungen informieren über wichtige medizinische Themen. Das Brustzentrum des Krankenhauses stellt daneben auch die unterschiedlichen Unterstützungsangebote für Brustkrebspatientinnen vor.

Über ihre Rolle im Krankenhausalltag berichten das Ethik-Komitee, das Palliativteam und die Grünen Damen. Auch externe Kooperationspartner und Selbsthilfegruppen gestalten den Tag mit. Sinnvolle Tipps gibt es von der Ernährungs- und Diätberatung und wer will, kann sich bei der Physiotherapie sogar tapen lassen.

„Wir freuen uns, nicht nur unser breites Spektrum präsentieren zu können, sondern insbesondere Medizin für die Besucher erlebbar zu machen“, betont Krankenhausdirektorin Marieluise Labrie. „Die Gäste haben die Gelegenheit, persönlich und unbefangen mit uns ins Gespräch zu kommen.“ Natürlich darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen: Ein Würstchen- und Getränkestand im Innenhof sowie selbstgebackener Kuchen und Kaffee stehen für die Besucher parat. Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen: Die Kinder können sich schminken lassen oder in der „Bärensprechstunde am Weinberg“ selbst einmal Arzt spielen.

Wann: Samstag, 13. Mai 2017, 11 bis 16 Uhr Wo: Elisabeth-Krankenhaus Kassel, Weinbergstraße 7, 34117 Kassel

Vorträge:
11:30 Uhr – Aktuelle Therapiestrategien beim Mammakarzinom
12:00 Uhr – Keine Angst vor Spiegelung von Magen, Darm und Dünndarm
12:30 Uhr – Moderne Narkoseformen
13:00 Uhr – Muss eine chronische Wunde lebenslänglich sein?
13:30 Uhr – Das kranke Herz – Chancen und Risiken
14:00 Uhr – Ist Narkose gefährlich?
14:30 Uhr – Unsere Hände – Unser wichtiges Werkzeug
15:00 Uhr – Entscheidend ist, was hinten rauskommt – Probleme im Analbereich
15:30 Uhr – Muss ich Angst vor der Schilddrüsenchirurgie haben?

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.