NPD am Montag in Kassel: Gegendemonstration ab 9 Uhr

Klare Ansage "Nazis, verpisst Euch": Viele Kasseler wollen auch diesmal gegen die Kundgebung der NPD Flagge zeigen. Unser Bild entstand im August vorigen Jahres auf dem Leipziger Platz. Archivfoto: Fischer

Kassel. Die rechtsextreme NPD hat für kommenden Montag, 16. September, ab 10 Uhr eine Kundgebung auf dem Königsplatz angemeldet. Die nationalistische Partei ist derzeit mit ihrem Lkw auf Deutschlandtour. Nun soll es eine Gegen-Demo geben.

Um deutlich zu machen, dass deren Ideologie in Kassel nicht willkommen ist, ruft ein breites Bündnis aus Parteien, Deutschem Gewerkschaftsbund, Kirchen und Religionsgemeinschaften und Verbänden zu einer Gegendemonstration auf.

Der Protest gegen die NPD beginnt bereits um 9 Uhr auf dem unteren Teil des Königsplatzes - eine Stunde bevor sich die Rechtsextremen angekündigt haben. „Kein Platz für Nazis in Kassel: Wir sind am Montag früher da“, lautet das Motto der Gegenveranstaltung, die vom Kasseler Bündnis gegen Rechts angemeldet wurde.

Der DGB hat Handzettel hergestellt, die heute in der Innenstadt verteilt werden, um möglichst viele Menschen für die Gegendemonstration am Montag zu mobilisieren.

Reinhold Weist, Referent von OB Bertram Hilgen, schreibt in einer von den Kasseler Parteien, DGB, Kirchen und Ausländerbeirat unterzeichneten Mitteilung: „Wir werden zeigen, dass die NPD in der weltoffenen und toleranten Kulturstadt Kassel nicht erwünscht ist.“ Er kritisierte auch in Kassel aufgestellte Wahlplakate der NPD, die Sinti und Roma verächtlich machen.

Im August vorigen Jahres hat die NPD schon einmal Station in Kassel gemacht. 400 Gegendemonstranten hatten die Kundgebung mit ihrem Lärm aber übertönt. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.