Heute geht's los: Vox zeigt „Das perfekte Dinner“ mit Kasseler Kandidaten

+
Ab Montag im TV zu sehen: Von links Daniela Ludwig, Ancela Heller, Robert Dijkema (alle Kassel), Stefan Textor (Dörnhagen) und Claudia Boerner (Vellmar) mit Kameramann Alex Stöve beim ersten Drehtag Mitte Januar in der Wohnung von Daniela Ludwig.

Kassel. Fünf Kandidaten aus Kassel und Umgebung wetteifern ab heute im Fernsehen um das Prädikat des besten Hobbykochs und Gastgebers. Die Folgen der Reihe „Das perfekte Dinner“ werden bis Freitag, 30. März, jeweils ab 19 Uhr auf Vox ausgestrahlt.

Lesen Sie auch:

- Herzklopfen am Herd: Vox dreht "Das perfekte Dinner" in Kassel

Mitte Januar hatte ein Kamerateam die Folgen im Raum Kassel aufgezeichnet und das Quintett eine Woche lang begleitet. Das Konzept der Serie: Jeden Abend ist ein anderer aus der Fünferrunde dran, seine Mitstreiter zu sich nach Hause einzuladen und mit einem Drei-Gang-Menü zu bewirten. Dabei schauen die Besucher nicht nur auf kulinarische Leistungen, sondern auch auf die Gastgeberqualitäten sowie in manche Ecken der Wohnung, in der sie zu Gast sind.

Am Ende jedes Abends werden Punkte vergeben – wie jeder Gastgeber dabei abgeschnitten hat, erfahren zunächst nur die Fersehzuschauer. Erst am letzten Abend wissen auch die Teilnehmer, wer von ihnen am meisten überzeugt hat – und 1500 Euro Siegesprämie gewinnt.

Bis zum Ausstrahlungstermin vergattert Vox seine Kandidaten zur Diskretion. Bekannt ist jedoch bereits, wer die nordhessischen Teilnehmer sind und was sie auf den Tisch bringen werden:

Montag: Daniela Ludwig aus dem Vorderen Westen. Die 28-jährige Bankkauffrau hat im kreativen Chaos ihrer Single-Küche ein Menü rund um Zitrusfrüchte komponiert und will mit dem Motto „Sauer macht lustig“ überzeugen.

Dienstag: Stefan Textor aus Dörnhagen will dem TV-Publikum Einblicke in seine neue Hightech-Küche gewähren. Bei dem 28-jährigen Sommelier und Weinhändler kommt ein nordhessisch geprägtes Menü mit internationalen Einflüssen und natürlich mit Wein-Akzenten auf den Tisch.

Mittwoch: Ancela Heller aus Rothenditmold kocht für ihre Gäste, wie sie es von ihrer sizilianischen Mutter gelernt hat. Die 39-jährige Hausfrau und Mutter von Zwillingen wird ein mediterranes Menü wie in Süditalien servieren.

Donnerstag: Robert Dijkema vom Brasselsberg stammt aus den Niederlanden. Der 47-jährige Arbeitssicherheitsberater hat sich für sein „perfektes Dinner“ ein Menü mit nordhessischem Wild und heimischen Früchten einfallen lassen.

Freitag: Claudia Boerner aus Vellmar. Die 32-jährige Bürokauffrau arbeitet nebenbei als Fotomodel und will ihre Gäste mit Hummerkrabben in Morchelrahm, gerolltem Kalbfleisch und einer Orangencreme verwöhnen. Wenn alles aufgegessen ist, wird das Geheimnis gelüftet, wer die Kasseler Staffel des „perfekten Dinners“ gewonnen hat.

Die Serie läuft seit 2006 täglich von Montag bis Freitag auf Vox und ist mit durchschnittlich 2 Millionen Zuschauern eine der erfolgreichsten Eigenproduktionen des Kölner Senders.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.