Trotz ungewisser Zukunft

Rehbein-Linie investiert in ihre Schiffe

Kassel. Die Zukunft der maroden Kasseler Schleuse ist ungewiss. In ein paar Jahren könnte deshalb die Personenschifffahrt zwischen Kassel und Oberweser zu Ende sein. Dennoch investiert Linie Rehbein in ihre beiden Fahrgastschiffe.

Das 42 Jahre alte Familienunternehmen hat einen 40.000 Euro teuren neuen Motor für sein Flaggschiff, die Europa, angeschafft.

Ein Kran der Firma Regel hievte den eine Tonne schweren sechszylindrigen Diesel am Rehbein-Anleger an der Schlagd in den Motorraum der Europa. Der bisherige Diesel, der genauso alt wie das 1994 in Dienst gestellte Schiff ist, wurde bereits im Januar ausgebaut. Auch er wurde mit einem Kran aus dem Schiffsrumpf gehoben.

Zehn Liter weniger

Der neue 150 PS starke Antrieb sei deutlich weniger durstig wie der bisherige, sagte Inhaberin Anneliese Rehbein. Der alte Motor habe 40 Liter Diesel pro Betriebsstunde geschluckt. Der neue benötige nur knapp 30 Liter. Kommendes Jahr will die Linie auch in ihr zweites Schiff, die „Stadt Münden“ einen neuen Motor einbauen lassen.

Eine Tonne Schiffsdiesel am Haken: Ein Kran der Firma Regel hievte den Sechszylinder (Mitte) in den Motorraum der Europa (rechts). Rehbein startet am 1. Mai in die neue Saison.

Um die Zukunft der Personenschifffahrt auf der Fulda macht sich Anneliese Rehbein keine Sorgen. „Es läuft gut, wir haben eine ordentliche Auslastung.“ Die Aufgabe der Schleuse müsse nicht das Ende der Fahrten nach Münden bedeuten. „Es wird zusammen mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt eine Lösung gefunden werden“, sagte sie. Notfalls könne man jenseits der Schleuse in Kassel einen neuen Schiffsanleger errichten.

Die Rehbein-Linie fährt mit ihren Schiffen zwischen Kassel und Bad Karlshafen. Die neue Saison wird offiziell am 1. Mai eröffnet. (pdi)

Rubriklistenbild: © Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.