Motorrad-Freunde Kassel haben großen Zulauf - jetzt wollen sie einen Verein gründen

+
In der Gruppe ist es schöner: Avni el Bravo, sein Freund Veit Lohrengel, Eric Ostermann (von links) führten den Pulk der Motorradfreunde beim Start im Wesertor an. 

Kassel. Der Motorradfahrer, der als „lonely rider“ durch die Landschaft rast und rasant die Kurven nimmt. Das sei unter den Fans des motorisierten Zweirad-Hobbys eher die Ausnahme.

„Die meisten suchen eher den Anschluss an eine Gruppe“, sagt Avni el Bravo. Der heute 30-Jährige hat vor drei Jahren die Motorrad-Freunde Kassel gegründet, mit einer Handvoll Mitstreitern. Jetzt seien es schon mehr als 500 Motorrad-Fans aus Kassel und einem Umkreis von 50 Kilometern.

Am Wochenende starteten mehr als 50 von ihnen von der Fuldatalstraße aus zur ersten Saisonausfahrt nach Uslar. Dort schauten sie sich in einem Raum mit „heißen Öfen“ um.

Weltweit wird die Motorradfahrer-Gemeinde kleiner und im Schnitt älter. Für Kassel will das el Bravo nicht bestätigen. „Hier gibt es viele Motorradfahrer, wir sehen immer wieder neue Gesichter“, sagt er. Auf die Idee, einen Club zu gründen, kam der Kleinunternehmer, als ihn immer wieder fremde Kradfahrer spontan fragten, ob sie sich el Bravo und seinen Freunden anschließen können. Daraus ist eine bunt gemischte Truppe geworden.

„Bei uns ist altersmäßig alles zwischen 18 und 60 Jahre vertreten“, sagt der Clubgründer. Auch die soziale Bandbreite sei groß, vom Auszubildenden bis zum Geschäftsführer und Unternehmer. Ein Blick in die Runde der Tour-Teilnehmer zeigt aber auch: Motorradfahren ist noch überwiegend Männersache. Weniger als ein Dutzend Frauen sind mit ihren Maschinen da.

Als ein Polizeiwagen langsam an der Gruppe vorbeifährt, wird el Bravo unruhig. Leider hafte größeren Motorradfahrer-Pulks häufig noch das Rocker-Image an, erklärt er.

Dabei gehe es den Motorfreunden nur um das gemeinsame Erlebnis auf zwei Rädern, man sei in der Gruppe stets mit moderater Geschwindigkeit unterwegs. Die Mitglieder könnten auch auf gegenseitige Hilfe bei Pannen zählen. In der Gruppe gebe es mehrere Zweirad-Mechaniker.

Zur Facebook-Seite der Motorradfreunde-Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.