Motorradfahrer fuhr nach Unfall weg

Kassel. Eine Unfallflucht, bei der sich nicht der Verursacher, sondern das Opfer aus dem Staub machte, beschäftigt die Kasseler Polizei. Ein Motorradfahrer, der am Dienstagabend auf der Göttinger Straße (Bettenhausen) von einem Auto angefahren wurde, fuhr nach dem Unfall weg - obwohl er keine Schuld hatte.

Möglicherweise, so Polizeisprecher Torsten Werner, sollte eine andere Straftat verdeckt werden. Denkbar sei, dass der Fahrer keinen Führerschein hatte oder das Motorrad gestohlen war.

Ein 36-jähriger Autofahrer aus Ahnatal meldete sich am Dienstag kurz nach 22 Uhr bei der Polizei. Er habe auf der Göttinger Straße beim Linksabbiegen auf den Parkplatz zum Café del Sol einem Motorrad gerammt, das aus der Gegenrichtung kam, die Vorfahrt genommen. Er habe die Scheinwerfer zwar noch von der Heiligenröder Straße kommen gesehen, berichtete der Autofahrer, aber nicht damit gerechnet, dass das Motorrad sich so schnell näherte. Noch weniger erwartet hatte der 36-Jährige wohl, dass der Motorradfahrer nach dem Unfall einfach kehrt machte und davonfuhr.

Auf der eher kleineren rot-weißen Maschine soll neben dem Fahrer noch eine zweite Person gesessen haben. Der Fahrer war dunkel gekleidet und trug einen schwarzen Helm mit dunklem Visier. (rud)

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.