Kasseler Polizei fahndet nach flüchtigem Autofahrer in silbernem Pkw, der 19-Jährigen auf Zweirad abgedrängt haben soll

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Wesertor. Schwere Verletzungen hat ein 19-Jähriger am Dienstagmorgen bei einem Unfall im Kasseler Stadtteil Wesertor erlitten. Nun sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Verursacher des Unfalls. Er soll einen silbernen Pkw gefahren haben, teilte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch mit.

Gegen 10 Uhr sei der 19-Jährige auf seinem Motorrad von der Weserstraße kommend auf der Ysenburgstraße stadtauswärts unterwegs gewesen, die dort zweispurig ist. Vor ihm sei das silberfarbene Auto gefahren.

Kurz vor dem Rechtsabbiegerstreifen zur Schützenstraße sei der Motorradfahrer von der rechten Fahrspur auf die linke gewechselt. Er habe den vor ihm fahrenden Pkw überholen wollen.

Als beide auf gleicher Höhe waren, sei der Autofahrer ebenfalls von der rechten auf die linke Spur gewechselt, so habe der Motorradfahrer den Hergang gegenüber der Polizei geschildert. Dabei habe der unbekannte Pkw-Fahrer nicht auf den Motorradfahrer geachtet. Der 19-Jährige sei abgedrängt worden, gegen die Bordsteinkante gestoßen und auf den dortigen Grünstreifen gestürzt. Dabei habe er sich Brüche am Oberkörper zugezogen.

Dem Autofahrer dürfte der Sturz eigentlich nicht entgangen sein, sagte Jungnitsch. Dennoch habe der Unbekannte seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Gestürzten und den entstandenen Schaden zu kümmern.

Nähere Angaben zu dem Auto des Flüchtigen habe der 19-Jährige nicht machen können. Trotz starken Verkehrsaufkommens zur Unfallzeit meldeten sich auch keine Zeugen.

Rettungskräfte versorgten den verletzten Motorradfahrer an der Unfallstelle. Mit Verdacht auf Bruch des Schlüsselbeins und Prellungen sei er dann in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden. Der entstandene Schaden an dem Motorrad werde auf etwa 700 Euro geschätzt. Zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge sei es nicht gekommen.

Nun ermittelt die Unfallfluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion gegen den Autofahrer. Zudem hoffen die Ermittler auf Zeugen des Unfalls. (clm) Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61 / 91 00, oder 910 18 36.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.