Museumsnacht: Rundgang mit Tipps aus der Redaktion

Kassel. Die Kasseler Museumsnacht am 5. September bietet 350 Veranstaltungen. Die HNA-Onlineredaktion hat einige Tipps für Sie auf einer interaktiven Karte zusammengestellt.

Jeder kennt die großen Museen (Schloss Wilhelmshöhe, Orangerie, Fridericianum usw.) und deshalb ist es dort zur Museumsnacht auch besonders voll. Ein enormer Publikumsandrang ist in diesem Jahr auch in der gerade eröffneten Grimm-Welt zu erwarten. Unsere Empfehlungen beschränken sich deshalb auf einige mehr oder weniger kleine, aber feine Veranstaltungen zur Museumsnacht, deren Entdeckung sich lohnt, und Hinweise zu Plätzen, zu denen man sonst nicht so oft kommt.

Lesen Sie auch: 350 Veranstaltungen locken zur Museumsnacht in Kassel

Folgen Sie uns durch die Museumsnacht und seien Sie mit unseren Reportern live dabei: www.kassel-live.de

Unser Rundgang startet mit den gelben Markierungen auf der Karte. Es folgen grün, blau, lila und rot. Klicken (mobil: tippen) Sie auf die Punkte, um zu erfahren, welche Veranstaltung an diesem Ort zu welcher Zeit stattfindet. Sie können in die Karte hinein und herauszoomen: Am PC durch das Scrollen mit dem Mausrad und an Smartphone und Tablet mit dem Auseinander- bzw. Zusammenziehen zweier Finger.

Von Amelie Lingner, Wilhelm Ditzel und Eugen Maier

Rubriklistenbild: © Screenshot HNA.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.