Kasseler Museumsnacht am 7. September

Bis 1 Uhr ins Museum

Kassel. Ein reiches kulturelles Erbe, eine vitale Gegenwart und viele Ideen für die Zukunft: Die Kasseler Museumslandschaft ist im Wandel und einige Meilensteine sind schon gesetzt.

Die Neue Galerie ist wieder eröffnet und das Brüder Grimm-Museum empfängt seine Besucher im frisch sanierten Palais Bellevue an der Schönen Aussicht. An vielen Stellen wird geplant und modernisiert, um das kulturelle Erbe auch zukünftig attraktiv und besuchernah präsentieren zu können. Was heute noch visionär klingt, wird bald schon Wirklichkeit.

Daran möchte die Kasseler Museumsacht im Jahr des Stadtjubiläums „Kassel 1100“ anknüpfen und stellt das Programm unter das Motto Visionen. Wer waren die Künstler, Erfinder, Entdecker, Reformer und Sammler, deren Wirken wir noch heute im Stadtbild und in den hochkarätigen Kasseler Sammlungen betrachten können?

Am Samstag, 7. September, wird Geschichte lebendig. 40 Museen und Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen von 17 bis 1 Uhr und laden zur Kasseler Museumsnacht ein.

Dazu gibt es ein vielseitiges Programm mit über 400 Einzelveranstaltungen für alle Generationen: Ausstellungen, geführte Rundgänge, Filme, Aktionen, Performances und Mitmachangebote für Kinder. Kunstprojekte im Stadtraum, illuminierte Fassaden und Musik im Freien versprechen eine wunderbare Spätsommer-Nacht und ein besonderes Kulturerlebnis.

Das komplette Programm der Kasseler Museumsnacht und aktuelle Informationen finden Sie im Internet unter: www.museumsnacht.de.

Alte Meister: Die Gemälde im Schlossmuseum können in der Museumsnacht bis 1 Uhr betrachtet werden.

Auch in diesem Jahr wieder im Programm: Mitmachangebote für Kinder.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.