Vicki Vomit trägt Gesellschaftskritik in Joe’s Garage vor

Tritt in Joe’s Garage auf: Vicky Vomit. Foto:  nh

Seit der Veröffentlichung seines Szene-Hits „Arbeitslos und Spaß dabei“ im Jahr 1993 ist Vicki Vomit als Künstler deutschlandweit unterwegs.

Hat er seine kritische Haltung gegenüber gesellschaftlichen Phänomenen anfänglich ausschließlich in Songtexten zum Ausdruck gebracht, so ist Vicki Vomit nun seit fast zehn Jahren häufiger als Komiker und Kabarettist auf Tour. Am Mittwochabend macht er Halt in Joe’s Garage.

Vomit sucht das Groteske hinter gesellschaftlichen Ereignissen und ringt ihm etwas Komisches ab. So sieht er zum Beispiel in der globalen Erwärmung unseren Weg aus der Krise. Dabei geht er nicht zuletzt immer wieder der Schuldfrage auf den Grund.

Sein Programm trägt Vomit dann zu punkigen und rockigen Songs und nur mit der Akustikgitarre vor. Mittlerweile ist er auch in Kabarett- und Comedy-Mixed-Shows wie bei beispielsweise NightWash oder im Quatsch Comedy Club in Berlin und Hamburg anzutreffen.

Neben seinen Solo-Auftritten ist er zudem Moderator und Organisator der Comedylounge in fünf Städten der neuen Bundesländer. Inzwischen sind zwei seiner Programme auf DVD erschienen.

Mittwoch, 21 Uhr, Joe’s Garage, Friedrich-Ebert-Str. 60. Eintritt an der Abendkassen: 12 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.