Zeugin rief Polizei

Mutmaßlicher Autoknacker in Kassel erwischt

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
+
Die Polizei hat einen mutmaßlichen Autoknacker in der Kasseler Südstadt erwischt.

Nach einem Einbruch in ein geparktes Auto ist einer Streife des Polizeireviers Mitte in der Nacht zum Mittwoch in der Südstadt die Festnahme eines Tatverdächtigen gelungen.

Kassel - Eine Anwohnerin hatte der Polizei zuvor den entscheidenden Hinweis gegeben, da sie gegen 1 Uhr einen Mann beobachtet hatte, der sich in der Rubensstraße an geparkten Autos zu schaffen machte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz alarmierte sie die Polizei und gab eine detaillierte Beschreibung des Mannes ab. Eine Streife entdeckte in der Straße bei ihrem Eintreffen einen Mercedes mit eingeschlagener Seitenscheibe. Das Fahrzeug war augenscheinlich durchsucht, aber nach derzeitigen Erkenntnissen nichts entwendet worden. Einer anderen Streife des Innenstadtreviers gelang bei der Fahndung wenige Minuten später die Festnahme des derzeit in Kassel wohnenden 30-jährigen Tatverdächtigen, auf den die von der Zeugin abgegebene Beschreibung zutraf.

Da der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand, brachten ihn die Beamten zur Ausnüchterung in das Polizeipräsidium Nordhessen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.