Kassel

Mit 47 Kokain-Plomben gefasst: Mutmaßlicher Dealer flüchtet und verletzt Polizisten

Einem Mann wurden Handschellen angelegt.
+
Symbolbild: Die Polizei in Kassel hat einen Drogendealer festgenommen.

Die Polizei hat in Kassel einen mutmaßlichen Drogendealer erwischt. Der Mann war zunächst geflüchtet und hatte einen Polizisten verletzt.

  • Kassel: Mutmaßlicher Drogendealer in Innenstadt verhaftet
  • Der Mann trug 47 Plomben mit Kokain bei sich
  • Er flüchtete vor der Polizei

Kassel – Ein mutmaßlicher Drogendealer ist am Donnerstagmittag (09.07.2020) von einer gemeinsamen Fußstreife des Polizeireviers Mitte und der Stadtpolizei in der Innenstadt in Kassel festgenommen worden. Der tatverdächtige 23-Jährige hatte laut Polizeisprecher Matthias Mänz bei einer Kontrolle in einer Bar an der Unteren Königsstraße in Kassel nach wenigen Augenblicken die Flucht angetreten.

Kassel: Polizei schnappt mutmaßlichen Drogendealer

Er konnte jedoch durch die ihn verfolgenden Polizisten auf dem Gehweg vor der Bar in Kassel festgenommen werden. Dort habe sich auch der Grund für seinen Fluchtversuch offenbart: Die Durchsuchung des 23-Jährigen habe insgesamt 47 Plomben mit Kokain zutage gefördert. Der Tatverdächtige hatte sich zuvor noch heftig gegen seine Festnahme gewehrt und dabei einen Polizeibeamten des Reviers Mitte verletzt, der seinen Dienst anschließend aber fortsetzen konnte.

Der 23-Jährige muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Der Tatverdächtige, der derzeit keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, soll einem Haftrichter vorgeführt werden, der über die Untersuchungshaft entscheidet.

Polizei: Riesiger Drogenfund in Kassel

Die Polizei in Kassel hatte einen riesigen Drogenfund gemacht. Die Beamten kontrollierten einen polizeibekannten Mann auf der Straße im Kasseler Stadtteil Wesertor. In seinem Rucksack fanden die Polizisten ein Kilogramm Kokain, 38-Ecstasy-Tabletten, 15 Gramm Marihuana und 1000 Euro Bargeld. Doch damit nicht genug: Die Ermittlungen führte die Polizei zu einer Garage. Dort entdeckten die Beamten unter anderem eine enorme Menge Drogen.

In einem anderen Fall hatte die Polizei in Kassel Kokain und Marihuana im sechsstelligen Wert beschlagnahmt und fünf Drogendealer verhaftet. Es war ein wichtiger Schlag gegen die organisierte Drogenkriminalität. Den Festnahmen gingen mehrmonatige Ermittlungen voran, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft mitteilte. (Von Ulrike Pflüger-Scherb)

Ein Mann aus Kassel rastet in der Straßenbahn aus und schreit ausländerfeindliche und faschistische Parolen. Die Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.