Bewohner rief die Polizei

Mutmaßlicher Einbrecher lärmte im Keller

Nordstadt. Weil ein mutmaßlicher Einbrecher offenbar zu laut war, hat der Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Rothenditmolder in der Nordstadt in der Nacht zum Montag Polizei gerufen. Der Hausbewohner hatte gegen 4 Uhr Lärm aus dem Kellergeschoss gehört.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz entdeckte eine Streife des Polizeireviers Mitte kurue Zeit später im Keller des Hauses einen 36-Jährigen aus Kassel, der nicht in diesem Haus wohnt.

Er habe den Beamten keinen plausiblen Grund für den nächtlichen Aufenthalt im Kellergeschoss des fremden Hauses nennen können. Da er zudem mehrere Holzbretter eines Verschlages herausgerissen hatte, um in diesen einzusteigen, nahmen sie ihn wegen des Verdachts des Einbruchs in den Keller fest. Beute hatte er bis zu diesem Zeitpunkt offenbar jedoch noch nicht gemacht.

Den 36-Jährigen brachte die Streife zunächst aufs Revier. Später wurde er wieder auf freien Fuß entlassen. Er muss sich nun wegen des Einbruchs in den Keller verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.