Mutmaßlicher Heroin-Dealer festgenommen

Kassel. Ein 41-jähriger Mann wurde am Donnerstag festgenommen, weil er mit Drogen gehandelt haben soll. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war einer Zivilstreife der bereits polizeibekannte Mann im Bereich des Lutherparks aufgefallen.

Bei der Kontrolle fanden die Beamten in der Tasche des Mannes zwei Plomben Heroin. Wie sich später herausstellte, waren es genau 62,3 Gramm. Darüber hinaus hatte der Wohnsitzlose einen dreistelligen Geldbetrag und ein angeschliffenes Jagdmesser dabei. Die Drogen, das Geld und das Messer wurden sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen Verdacht des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.

Der 41-Jährige ist für die Fahnder kein Unbekannter. Bereits acht Mal musste die Polizei gegen ihn wegen des Verdachts auf Drogen- und Eigentumsdelikte ermitteln. Der 41-Jährige steht noch unter laufender Bewährung. Er wurde in der Krankenabteilung der Justizvollzugsanstalt Kassel - Wehlheiden gebracht, da er auf Grund seiner Drogensucht nicht im Polizeigewahrsam untergebracht werden konnte. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.