Kassel

Mutmaßlicher Ladendieb sitzt in U-Haft

Kassel – Nachdem er am Dienstagabend auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl in einem Kaufhaus in der Oberen Königsstraße gefasst wurde, sitzt ein 34-Jähriger nun in Untersuchungshaft, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der Mann mit gambischer Staatsangehörigkeit, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand in den vergangenen Wochen für acht Ladendiebstähle verantwortlich, bei denen er zum Teil Beute im Wert von mehreren Hundert Euro machte. Allerdings soll er bei seinen Taten zunehmend auch eine Gewaltbereitschaft an den Tag gelegt haben. Zuletzt hatte er in einem Fall einen Ladendetektiv mit Faustschlägen angegriffen, sodass dieser verletzt wurde und derzeit nicht arbeitsfähig ist.

Bei seiner Festnahme am Dienstag hatte der 34-Jährige in dem Kaufhaus in der Fußgängerzone Kosmetikartikel im Wert von mehr als 500 Euro gestohlen und war dabei von Ladendetektiven erwischt. Sie hielten ihn fest und übergaben ihn der Polizei. Zudem muss sich der 34-Jährige wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, da bei ihm kleinere Mengen Drogen gefunden wurden.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.