Filmverleiher, Autowaschanlagen und Bibliotheken dürfen sonntags öffnen - Doch nur wenige wollen es

Nach der Kirche in die Videothek

Freut sich, auch künftig sonntags Videos und DVDs ausleihen zu können: Heike Nowak im Alfa Video Palast an der Leipziger Straße, wo man schon bald von der Möglichkeit, sonntags zu öffnen, Gebrauch machen will. Foto: Socher

Kassel. Die schwarz-gelbe Landesregierung hat am Dienstag eine Änderung des Hessischen Feiertags- und Ladenöffnungsgesetzes beschlossen. Diese erlaubt es Videotheken, Autowaschanlagen und Bibliotheken, künftig sonntags ab 13 Uhr zu öffnen. Das Echo auf die Novellierung fällt in Kassel jedoch verhalten aus. Die meisten Videotheken, viele große Waschanlagen und die Stadtbibliothek werden wohl auch in Zukunft geschlossen bleiben.

„Wir tendieren in Richtung Nein zur Sonntagsöffnung“, sagt André Streit, Filialleiter bei Video Kaiser/World of Video an der Wilhelmshöher Allee. Mit seinem Kollegen in der Filiale an der Holländischen Straße ist er darin übereingekommen, dass der Personalaufwand zu hoch würde. „Wahrscheinlich würden wir die guten Umsätze vom Samstag nur auf zwei Tage verteilen“, sagt Streit.

„Uns ist der Sonntag heilig“

Noch eindeutiger äußert sich Maria Benner-Heuser von Movie Vision: „Uns ist der Sonntag heilig, und deshalb bleiben die Läden zu“, sagt die Regionalleiterin der Kette, die in Kassel mit zwei Videotheken (Rudolf-Schwander- und Ihringshäuser Straße) vertreten ist.

Ihr Kollege Alexander Hardinghausen vom Mitbewerber Alfa Video Palast (Leipziger Straße) sieht das anders: „Wir wissen noch nicht, wie wir es organisieren und wann wir loslegen, aber wir werden wohl mitmachen.“ Hardinghausen spricht von guten Erfahrungen in Niedersachsen, wo der Videoverleih an Sonntagen schon länger erlaubt ist.

Eckhard Baum, Inhaber des Video Shop an der Erzbergerstraße, hat hingegen schon genaue Vorstellungen von der Sonntagszukunft: „Wir werden ab dem 14. Februar sonntags von 15 bis 21.30 Uhr geöffnet haben.“ Trotz der Sonntagsöffnung will Baum seinen Samstagskunden den Bonus „Wer einen Film von Samstag bis Montag behält, zahlt nur für zwei Tage“ weiterhin gewähren.

Schon immer war es möglich, sein Auto an bestimmten Tankstellen sonntags in die Waschanlage zu stellen. Diese Tankstellen hatten eine Sondergenehmigung. Künftig wird die nicht mehr benötigt. Die großen Waschstraßen wie Mc. Clean (Töpfenhofweg) oder Mr. Wash (Leipziger Straße) werden laut Auskunft ihrer Kasseler Betriebsleiter sonntags nicht öffnen.

Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier sagt als Chefin der Stadtbibliothek zu einer Sonntagsöffnung zwar nicht generell Nein, verweist aber darauf, dass man dann, wie bei den Museen, montags schließen müsste. „Eine zusätzliche Öffnungszeit, ohne woanders abzubauen, ist ohne Personalaufstockung nicht möglich“, sagt Rhiemeier. Schließlich habe man schon samstags von 10 bis 13 Uhr und in der Jugendbücherei freitags bis 18 Uhr zusätzliche Öffnungszeiten ohne zusätzliches Personal geschaffen. Deshalb wolle man lieber in der Stadtbibliothek den bestehenden Service mit dem vorhandenen Personal optimieren, statt sonntags zu öffnen. ARTIKEL LINKS

Von Wilhelm Ditzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.