Kontrolle am Rasthof Kassel: Fahrzeug wies erhebliche Mängel am Bremssystem auf

Nach Kontrolle: Polizei stoppte Reisebus aus Rumänien

Von der Polizei am Rasthof Kassel gestoppt: Ein Reisebus aus Rumänien wurde aus dem Verkehr gezogen. Foto:  Polizei/nh

Kassel. Wegen erheblicher technischer Mängel haben Beamte der Polizeiautobahnstation am Donnerstagnachmittag einen im internationalen Linienverkehr fahrenden rumänischen Reisebus am Rasthof Kassel die Weiterfahrt untersagt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war der Reisebus gegen 14 Uhr am Rasthof Kassel mit einer überhitzten Hinterachse in eine Kontrolle geraten. Das defekte Bremssystem und weitere erhebliche technische Mängel am Bus und dem Gepäckanhänger veranlassten die Schwerverkehrsexperten der Polizeiautobahnstation Baunatal, den beiden rumänischen Busfahrern nach einer technischen Begutachtung die Weiterfahrt mit dem Reisebus bis zur Behebung der Mängel zu untersagen.

Fahrzeugpapiere wurden bis zur erfolgreichen Reparatur sichergestellt. Die beiden 30 und 23 Jahre alten Fahrer mussten eine Sicherheitsleistung von je 200 Euro zahlen.

Knapp 20 Reisende, die von Rumänien in Richtung Bremen unterwegs waren, konnten nach einem fast fünfstündigen Zwangsaufenthalt auf der Rastanlage Kassel am Abend mit einem Ersatzbus eines deutschen Kooperationspartners die Reise in Richtung Bremen fortsetzen.

Erschreckend sei für die Autobahnpolizisten, die bereits einiges gewohnt seien, die Erkenntnis gewesen, dass der Reisebus erst Anfang dieses Jahres in einer Werkstatt in Rumänien gewesen ist. Die erheblichen Mängel an den Bremssystemen des Busses hätten nach Einschätzung der Experten zu einem Totalausfall der Bremsanlage oder auch einem Fahrzeugbrand mit schwerwiegenden Folgen führen können. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.