Gesamtes Busnetz war Samstag und teilweise Sonntag betroffen

Nach Schneefall: Nahverkehr läuft wieder - Hohes Gras wird nicht angefahren

+
Nichts geht mehr: Am Herkules steckte am Nachmittag ein Bus im Schnee fest.

Kassel. Kurzzeitiger starker Schneefall hat in Kassel am Samstagabend für erhebliche Einschränkungen im Linienbusverkehr gesorgt. Auch am Sonntag gab es viel Schnee - besonders am Hohen Gras kam es zu Problemen.

Aktualisiert um 19.21 Uhr

Am Sonntag Abend fuhren ab 19.15 Uhr laut KVG alle Linien wieder normal nach Plan - abgesehen von den Bussen zum Hohen Gras. Dies bleibe auch bis Betriebsschluss so, informierte KVG-Sprecherin Heidi Hamdad. 

Nach den Schneefällen und einem Besucheransturm auf das Kasseler Wintersportgebiet ging am frühen Nachmittag auf der Straße zwischen Kassel und Habichtswald-Ehlen nichts mehr. Die Straße war spiegelglatt, Autos kamen ins Rutschen. Stadtauswärts staute sich der Verkehr in Richtung Herkules. Dementsprechend war es auch für Busse nicht möglich, regulär zu fahren.

Am Sonntagnachmittag sah die Lage im Rest der Stadt etwas besser aus: Dort kann es auf einzelnen Busstrecken zu Verspätungen von bis zu zehn Minuten. Nach Angaben von KVG-Sprecherin Heidi Hamdad blockierten auf Straßen mit Gefälle und den Nebenstrecken häufig steckengebliebene Autos die Fahrbahn, sodass die Busse nicht vorbeikamen. Außerdem war wegen der Wetterlage Strecke der Buslinie zwischen Dörnhagen und Dittershausen (Fuldabrück) zeitweise gesperrt. Am Herkules musste das Technische Hilfswerk am Nachmittag einen Bus befreien, der sich im Schnee festgefahren hatte. 

Busbefreiung am Herkules

Auf der Strecke der Straßenbahnline 3 kam es laut KVG-Sprecherin Heidi Hamdad gegen 13.20 Uhr zu einem Unfall, an dem eine Straßenbahn und ein Auto beteiligt waren. Verletzt wurde niemand. Wo und wie der Unfall genau ablief, ist bisher noch nicht bekannt.  

Nach Angaben von KVG-Sprecherin Heidi Hamdad kam es am Samstag seit etwa 19 Uhr zu Behinderungen, Verspätungen und Ausfällen. Viele Buslinien konnten nicht weiterfahren, weil die Straßen verschneit waren. Betroffen waren anfangs vor allem die Steigungsstrecken wie etwa die Rasenallee, die Dörnbergstraße und die Druseltalstraße. Kurze Zeit später waren aber auch die ebenen Strecken im Innenstadtbereich für die Stadtlinien nicht mehr befahrbar. Die Straßenbahnen und die Regiotrams fuhren am Samstag regulär. Ab 23.05 Uhr fuhren auch wieder die Busse. Entsprechend waren auch Nachtschwärmerbusse unterwegs. 

Die aktuelle Lage in und um Kassel erfahren Sie auf www.kassel-live.de

Fotos: Winter und Verkehrschaos am Hohen Gras

Auch in der kommenden Woche bleibt uns das Winterwetter erhalten. Es wird klirrend kalt in der Region. 

Von Sina Beutner und Dorothea Backovic

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.