Nach Sturz in Fulda: Seniorin geht es besser

Kassel. Der Zustand der 80-jährigen Frau aus Kassel, die am Dienstagmittag in die Fulda gefallen war, hat sich stabilisiert, wie Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch auf Anfrage der HNA mitteilt. Sie befinde sich außer Lebensgefahr und sei ansprechbar. Allerdings müsse sie nach der starken Unterkühlung noch im Krankenhaus bleiben.

Wie berichtet, war die Seniorin von einem 28-jährigen Mann und einer 68-jährigen Frau, die beide mit ihren Hunden am Ufer in der Nähe des Klärwerks unterwegs waren, mithilfe einer Hundeleine aus dem Fluss gezogen. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.