Unfall auf Ludwig-Mond-Straße: 20-Jähriger räumt Anklage in Teilen ein

+
Kassel: 23-Jähriger stirbt im September 2010 bei Verkehrsunfall auf Ludwig-Mond-Straße.

Kassel. Teile der Vorwürfe der Staatsanwaltschaft hat ein 20-Jähriger eingeräumt, der sich wegen eines tödlichen Unfalls seit Freitagmorgen vor dem Kasseler Amtsgericht verantworten muss. Bei dem Unfall am 19. September 2010 auf der Ludwig-Mond-Straße war sein Beifahrer gestorben.

Lesen Sie auch:

-Tödlicher Unfall: Überhöhte Geschwindigkeit - Beifahrer war nicht angeschnallt

-Kassel: 23-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall auf Ludwig-Mond-Straße

In seiner Vernehmung sagte der Angeklagte, dass er in der Nacht zum 19. September 2010 schneller als erlaubt über die Ludwig-Mond-Straße gefahren sei. Er selbst schätzte seine Geschwindigkeit auf etwa 80 Kilometer pro Stunde ein. Der Mann gab zu, sich ein Rennen mit einem anderen Wagen auf der Ludwig-Mond-Straße geliefert zu haben. Der Fahrer des anderen Autos soll im Laufe des Verfahrens als Zeuge aussagen.

In der Folge war er mit seinem Ford Ka gegen einen Laternenmast an der Kreuzung zur Schönfelder Straße geprallt. Dabei wurde der 23-Jährige Beifahrer tödlich verletzt. Schwere Verletzungen erlitten der 20-jährige Fahrer sowie eine damals 15-jährige Jugendliche, die auf der Rückbank saß.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 20-Jährigen nicht nur vor, zu schnell gefahren zu sein. Ihm sei auch bekannt gewesen, dass die Bremse seines Autos nicht mehr voll funktionstüchtig gewesen sei. Letzteres bestritt der Angeklagte.

Zahlreiche Zuhörer verfolgen den Prozess vor dem Kasseler Amtsgericht am Freitag. Insgesamt sollen zehn Zeugen gehört werden. Wann das Urteil gesprochen wird, ist noch nicht klar. (jft/clm)

Mehr zu diesem Thema im Laufe des Tages an dieser Stelle sowie in der Samstagsausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.