Nach Überfällen und Einbrüchen: Polizei fasst zwei 19-Jährige

Kassel. Zwei 19 Jahre alte Männer aus Kassel stehen in dringendem Tatverdacht, in den vergangenen Monaten mehrere Raubüberfälle und Wohnungseinbrüche verübt zu haben.

Diese Woche gelang es der Polizei, beide zu fassen. Einer der beiden jungen Männer hat bereits mehrere Taten gestanden, der andere schweigt und sitzt seit Freitag in U-Haft.

Die Ermittlungen der Kasseler Kripo und der Staatsanwaltschaft führten zunächst auf die Fährte eines der beiden 19-Jährigen, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Am Donnerstag durchsuchten die Beamten mit richterlichem Beschluss seine Wohnung in Kassel und fanden dort Diebesgut und Teile der Tatbekleidung.

Pizzaboten ausgeraubt 

Daraufhin gestand der Mann mehrere Raubüberfälle und Einbrüche, die er mit seinem Mittäter in den vergangenen Wochen begangen habe. Dazu gehörte unter anderem ein Raubüberfall auf einen Pizzaboten am 10. Februar in der Grebensteiner Straße (Nordstadt), den die jungen Männer mit einem Messer bedrohten und ihm 120 Euro abnahmen (wir berichteten).

Beute in Wohnung gefunden 

Mit einem weiteren Durchsuchungsbeschluss nahmen die Ermittler auch die Wohnung des anderen Beschuldigten unter die Lupe. Der 19-Jährige war nicht zu Hause, statt dessen fanden die Ermittler aber einen Fernseher und andere Beutegegenstände aus einem Einbruch am 1. Februar in der Artilleriestraße (Wesertor). In der Nacht zu Freitag gelang es der Kripo dann, auch diesen mutmaßlichen Straftäter festzunehmen.

Zu den Vorwürfen wollte er sich nicht äußern. Am Freitagmittag wurde vor dem Amtsgericht ein Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erlassen. Der andere 19-Jährige war nach seinem Geständnis wieder auf freiem Fuß gekommen. Die Ermittlungen der Kripo dauern an. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.