Nach Verdi-Aufruf: Kasseler Ikea-Beschäftigte streiken heute

Kassel. Im Tarifkonflikt des hessischen Einzelhandels hat die Gewerkschaft Verdi am Freitag die Beschäftigten des Ikea-Einrichtungshauses in Kassel-Waldau zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. „Seit 4 Uhr morgens streiken bereits 30 Mitarbeiter der Lagerfrühschicht“, sagte eine Sprecherin.

Wie viele der insgesamt 120 Beschäftigten, die am Freitag im Dienstplan aufgeführt seien, die Arbeit niederlegten, sei noch unklar. Die Verdi-Sprecherin rechnet mit etwa 60

Lesen Sie auch:

Streik bei Ikea: Beschäftigte im Handel wollen sechs Prozent mehr Geld

Streikwilligen
. „Den Geschäftsbetrieb komplett einzustellen, wird aber schwierig, weil es immer Angestellte gibt, die arbeiten“, sagte die Verdi-Sprecherin

Zu den Streikgründen sagte sie: „Es geht ja um viel mehr als um ein paar Euro mehr in der Tasche. Es geht auch um gerechte Arbeitszeiten.“ Hintergrund der Ikea-Warnstreiks sind laut Verdi Forderungen der Unternehmer zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Bereits Ende Januar hätten die Arbeitgeber den Manteltarifvertrag zum 30. April gekündigt. Darin seien neben der wöchentlichen Arbeitszeit von 37,5 Stunden auch der sechswöchige Urlaub sowie die Zuschläge für Arbeit am Abend und in der Nacht geregelt. (lhe/rpp)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.