Gastgeber Großenritter CG holt vier erste Plätze bei den Norddeutschen Meisterschaften

Die Narren tanzen noch

Mit dem Marschtanz zum Sieg: Die sechs bis zehn Jahre alten Tänzerinnen der Rittergarde der Großenritter Carnevals Gemeinschaft Baunatal haben die Norddeutschen Meisterschaften der Jugendtanzgarden gewonnen. Foto: Herzog

Kassel. Karneval ist vorbei, aber für die Tanzgarden geht es ohne Pause weiter. Am Wochenende traten sie in der Kasseler Stadthalle bei den 20. Norddeutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport an.

Die Großenritter Carnevals Gemeinschaft Baunatal hatte gleich mehrfach Grund zur Freude: als Ausrichter wegen der vielen Besucher und der guten Stimmung und als Teilnehmer, weil die eigenen Tänzer wieder sehr gut abgeschnitten haben.

In sieben Kategorien traten die Baunataler an; in vier holten sie den ersten Platz. Die Rittergarde setzte sich bei den Jugend-Tanzgarden (Jahrgänge 2000-2005) mit 458 von 500 Punkten durch. Bei den Junioren (1996-1999) lagen die Prinzengarde (470 Punkte) und die Schautanzgruppe „Mensch und Tier in Not“ (462) vorn. Den Schautanz der Jahrgänge 1995 und älter gewannen die Baunataler mit „Carnevale di Venezia“ (474).

Weitere gute Platzierungen holten die Tanzmariechen Katrin Reinhardt (Junioren, Platz fünf, 448) und Johanna Schreier (Jugend, Platz acht, 423 Punkte) sowie die Schautanzgruppe „Schutzengel – Wir sind immer für dich da“ (Jugend, Platz zwei, 453).

Weitere Vereine aus Stadt und Altkreis Kassel waren dabei. Die KG TSC Herkules Kassel trat bei den Über-15-Jährigen an: Die Gemischte Garde holte mit 444 Punkten Platz zwei, und das Tanzpaar Linda Nguyen und Daniel Koch belegte Platz fünf (436).

Bei der Jugend traten zwei lokale Tanzpaare gegeneinander an: Anna Leuschner und Björn Sauer vom Sportverein Espenau kamen mit 398 Punkten auf Platz acht; Sarah Seidel und Sascha Momberg belegten mit 378 Punkten für den Rothwestener Carnevals Verein den elften Platz. (mcj)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.