Vorstandsvorsitzender Ingo Buchholz ausgezeichnet

Narrenorden für den Sparkassenchef

Präsentierten den Orden: von links Klaus-Dieter Hendrich (Ehrenritter), Dieter Michel, Ingo Buchholz und Andreas Fehr. Foto: Quanz

Kassel. „Das wird mein erster Orden. Ich bin als Nordlicht nicht mit Karneval groß geworden“, sagte der gebürtige Braunschweiger Ingo Buchholz.

Der Vorstandsvorsitzende der Kasseler Sparkasse wird im kommenden Jahr mit dem „Großen Orden Zwehren-Turm“ ausgezeichnet, den der Rat der Ehrenritter vergibt. Erst seitdem Buchholz bei der Kasseler Sparkasse angestellt sei, komme er auch mit dem Karneval in Berührung.

„Alles begann 2006, als ich an der von der Sparkasse und der Gemeinschaft Kasseler Karnevalsgesellschaften (GKK) organisierten Prunksitzung teilnahm“, sagte Buchholz. Er hätte nicht gedacht, 800 Leute in der Stadthalle anzutreffen. „Sofort habe ich an die großen Prunksitzungen in Köln denken müssen.“

Ingo Buchholz bekommt nun beim Karnevalistischen Galaabend am 19. Januar 2013 die höchste Auszeichnung, die der Rat der Ehrenritter vergibt. Er folgt damit dem Lohfeldener Unternehmer Andreas Fehr, der in diesem Jahr ausgezeichnet wurde. „Ich engagiere mich gern bei den Ehrenrittern, da mir soziales Engagement am Herzen liegt“, sagte Ingo Buchholz.

Der 1968 gegründete Rat der Ehrenritter ist ein gemeinnütziger Verein, der sowohl das karnevalistische Brauchtum pflegt, als auch sozial engagiert ist. „Wir unterstützen den Kasseler Kinderschutzbund, die Kasseler Werkstätten und das Kuratorium für Behinderte“, sagte Dieter Michel, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Vereins. Allein das Kuratorium für Behinderte habe insgesamt 80 000 Euro erhalten.

Als Andreas Fehr von Dieter Michel den dezenten Hinweis erhielt, dass man sich schon einmal Gedanken um den Ordensträger für 2014 machen sollte, ging Ingo Buchholz schmunzelnd dazwischen: „Zunächst einmal feiern wir den Ordensträger für das Jahr 2013.“ (flq)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.