Die Nerven liegen blank

Raser auf der Friedrichsstraße: Vor allem in den späten Abend- und Nachtstunden treten Rowdys in der Innenstadt aufs Gas und lassen die Motoren und laute Musik aufheulen. Die Anwohner sind entnervt. Foto: Koch

Mitte. Vor allem an Wochenenden liegen bei vielen Anwohnern und Anliegern in der Kasseler Innenstadt die Nerven blank. Junge Leute, die lautstark ihre Automotoren aufheulen lassen und die Straßen mit lauter Musik beschallen, ziehen hier in den späten Abend- und Nachtstunden eine immer wiederkehrende Show ab, wie es Polizeisprecher Jürgen Wolf formuliert. Ein weiteres Problem sind nach Schilderungen von Anwohnern der Friedrichsstraße und der Fünffensterstraße die oft schwer alkoholisierten Besucher der Kneipen an der Rathauskreuzung. Eine davon hat eine 23-Stunden-Konzession, sodass hier bis in die frühen Morgenstunden keine Ruhe einkehre. Schlägereien, Pöbeleien, unappetitliche Verunreinigungen sowie verletzte und hilflose Personen seien keine Seltenheit.

Für den Ortsbeirat Mitte insgesamt kein neues Problem. Sogar Unterschriftenaktionen von Bürgern habe es bereits gegeben, berichtete Ortsvorsteher Christian Schnittker. Wegen der aktuellen Anwohnerklagen wird sich der Ortsbeirat auch in seiner nächsten Sitzung am heutigen Montag, 13. Juli, ab 19 Uhr im Stadtteilbüro Mitte, Friedrich-Ebert-Straße 32, noch einmal mit diesem Thema beschäftigen.

Unter anderem hatten Anwohner die Frage aufgeworfen, ob beispielsweise Einbahnstraßenregelungen zur Lösung des Problems beitragen könnten. Allerdings pesen schon jetzt motorisierte Rowdys auch durch Einbahnstraßen um den Florentiner Platz und über die Wolfsschlucht.

Neben Geschwindigkeitskontrollen habe das Ordnungsamt versucht, durch Gespräche auf die jungen Leute einzuwirken. Mit mäßigem Erfolg: Aus der Erfahrung des Ordnungsamtes führten weder Geschwindigkeitskontrollen noch Gespräche zu einer Verhaltensänderung.

Archivfoto: Oschmann / nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.