Vielfalt Bettenhausens erleben

+
Gemeinsam musizieren: Die Salonmusiker aus dem Sandershaus um Oliver Leuer (von links), Mohammad Khalil, Akram Alhussin, Mohamed Ali Jafar und Mario Gruhn laden zum Mitspielen ein.

Bettenhausen. Im vergangenen Frühjahr hat sich das Bettenhausen-Netzwerk (B-Netz) gegründet.

Der offene Zusammenschluss von Vertretern der örtlichen Vereine und Institutionen sowie von Bürgern aus verschiedenen Teilen Bettenhausens hat sich das gemeinsame Engagement für den Stadtteil zum Ziel gesetzt. Zusammen möchte man soziale, kulturelle und bauliche Projekte initiieren und vorantreiben.

Fand die Kooperation und der Austausch bislang zumeist nur im Kreise der im B-Netz zusammengeschlossenen Akteure statt, so präsentiert sich das Netzwerk im Rahmen einer Kulturwoche nun erstmals einer breiten Öffentlichkeit. Vom 19. bis 25. Februar lädt das B-Netz zum Flanieren, Mitmachen und Mitfeiern ein. Die Kulturwoche bietet die Möglichkeit, einmal in die vielfältigen Angebote und die florierende kulturelle Szene des Stadtteils hineinzuschnuppern. Unter dem Motto: „Bettenhausen kennenlernen und vernetzen“ öffnen zahlreiche Einrichtungen, Vereine, Gruppen, Geschäfte und Privatpersonen ihre Türen und bieten ein abwechslungsreiches Programm.

Download

PDF der Sonderseiten Kulturwoche Bettenhausen

Die Besucher der Kulturwoche erwarten geführte Stadtteilrundgänge, Historisches und Aktuelles sowie Mitmachangebote für Groß und Klein. Ob Konzerte oder Lesungen, Theateraufführungen oder Vorträge, Partys oder Sport, Spielereien oder Leckereien – die Kulturwoche Bettenhausen hält zahlreiche Attraktionen für jedes Alter und jeden Geschmack bereit. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei. Die erste Auflage der Kulturwoche wird den Bürgern die Gelegenheit geben, den Stadtteil Bettenhausen noch besser kennenzulernen und die vielfältigen kulturellen Angebote und Initiativen, die es hier vor Ort gibt, zu entdecken.

Da das B-Netz vom Austausch und der Zusammenarbeit lebt, soll es weiter wachsen, weshalb jeder Interessierte herzlich eingeladen ist, Teil des Netzwerkes zu werden und sich mit Spaß für den Stadtteil zu engagieren. So wird es auch im Rahmen der Kulturwoche viele Gelegenheiten geben, in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und zu vernetzen. Somit sollen die ohnehin schon facettenreichen Angebote und Initiativen des Stadtteils weiter ausgebaut werden. Damit legt das Bettenhausen-Netzwerk den Grundstein für einen offenen Austausch und eine enge Kooperation im Stadtteil und trägt dazu bei, vorhandene Potenziale besser auszuschöpfen und neue Potenziale zu erschließen. Gelingt dies weiterhin, darf man sich bestimmt bald auf eine Neuauflage der Kulturwoche in Bettenhausen unter Beteiligung weiterer Akteure freuen. (pee)

E Das komplette Programm gibt es unter:

www.sandershaus.de und www.agathof.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.