Staus an der Kreuzung im Berufsverkehr

Neue Ampeln am Katzensprung

+
Die Arbeiten haben begonnen: Die Ampelanlage am Katzensprung wird modernisiert.

Wesertor. Weil die Ampelanlage am Kasseler Katzensprung (Weserstraße/ Kurt-Wolters-Straße/ Schützenstraße) modernisiert wird, kam es am heutigen Donnerstag zu Behinderungen im Berufsverkehr.

Nach Auskunft des Kasseler Straßenverkehrsamtes sollen die Arbeiten bis zum Freitag, 13. Dezember, abgeschlossen sein. Bis dahin müssen für die Arbeiten immer wieder einzelne Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden. Es ist mit Staus zu rechnen.

Heute Vormittag brauchten die Autofahrer Geduld, wenn sie den Katzensprung überqueren wollten. Bis zu 20 Minuten mussten sie vor der Kreuzung im Stau stehen.

Hinweis kurz vor Baustelle

Die Baustelle ist etwa für den Verkehr, der aus Richtung Wolfsanger und Ihringshäuser Straße kommt, erst kurz vor dem Katzensprung ausgeschildert. Vielen Autofahrern war damit heute die Chance genommen, etwa über den Großen Kreisel die Baustelle zu umfahren. In welchen Zeiträumen welche Fahrstreifen gesperrt werden, dazu kann die Stadt keine Angaben machen. Auch gibt es keine Umleitungsempfehlungen.

Bei den Arbeiten wird die in die Jahre gekommene Steuerung der Ampeln auf den neuesten Stand gebracht. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.