Erhebliche Behinderungen

Neue Baustelle am Altmarkt: Stau bis zur Südtangente

+
Rechtsabbieger gesperrt: Auf der Brüderstraße Richtung Altmarktkreuzung kam es am Montag zu erheblichen Behinderungen. Teilweise staute sich der Verkehr bis zur Frankfurter Straße in der Südstadt.

Kassel. Der Start in die neue Woche wurde am Montag für tausende von Autofahrern zu einer großen Geduldsprobe.

Durch einen neuen Bauabschnitt an der Altmarktkreuzung war der Rechtsabbieger von der Brüderstraße in Richtung Fuldabrücke gesperrt. Vor der Brüderkirche wurde die Fahrbahn deshalb zum Nadelöhr. Der Verkehr staute sich Richtung Steinweg und den ganzen Weinberg hinunter. Bereits in der Südstadt ab dem Auestadion waren die Auswirkungen der Großbaustelle spürbar. Hinzu kamen Arbeiten am Weinberg, wo ebenfalls eine Spur der Frankfurter Straße stadteinwärts gesperrt war. Für die Strecke bis zum Altmarkt brauchte man deutlich länger als noch in der Vorwoche.

Bisher hätten sich die Autofahrer schnell auf jede neue Umbauphase eingestellt, sagt Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich. Das werde hoffentlich auch diesmal so sein. Konkrete Umleitungsempfehlungen gibt es nicht. Nach Angaben der Stadt sind die Arbeiten am Fahrbahnteiler der Brüderstraße wie geplant abgeschlossen worden. Deshalb entspannt sich die Situation von der Weserstraße stadteinwärts. Hier stehen wieder zwei Fahrspuren in Richtung Brüderstraße und Steinweg zur Verfügung.

Auch der Verkehr aus Richtung Fuldabrücke (Leipziger Straße) in Richtung Innenstadt läuft wieder besser. Zuletzt war hier eine von zwei Linksabbiegespuren gesperrt. Jetzt gibt es keine Einschränkungen mehr.

Dafür ist in den nächsten Wochen mit größeren Behinderungen zwischen Steinweg und Fuldabrücke zu rechnen. Ab der Ausfahrt vom Gelände des Regierungspräsidiums ist die rechte Fahrspur abgesperrt.

Hier wird am Fahrbahnrand gearbeitet. Die Straßen Renthof und Kettengasse sind je nach Baufortschritt wechselweise gesperrt. Die Zufahrt zum Quartier soll aber immer gewährleistet bleiben.

Rechtsabbieger gesperrt

Bis zum Ende der Sommerferien wird es an der Brüderstraße weiter zu Behinderungen kommen. In den nächsten Wochen bleibt die eigene Spur für den Rechtabbieger zur Fuldabrücke (Leipziger Straße) geschlossen. Man kann von der Geradeausspur der Brüderstraße auf der Altmarktkreuzung abbiegen. In den Sommerferien wird dieser Bereich asphaltiert. Mit dem Einbau der neuen Ampelanlage im September geht es dann auf die Zielgerade.

Ende des Jahres soll der 4,2 Millionen Euro teure Umbau der Kreuzung abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.