Bis Ende Juli geschlossen: Neue Fliesen fürs Hallenbad Süd

+
Vorsicht: Da im Hallenbad Süd die falschen Fliesen verlegt worden waren, rutschten mehrere Badegäste aus. Sarah Michelle Dickel ließ sich dadurch nicht die Lust am Schwimmen nehmen.

Kassel. Das Hallenbad Süd in Oberzwehren bekommt neue Fliesen. Das Bad in der Brückenhofsiedlung ist deshalb derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen.

Lesen Sie auch

Hallenbad Süd: Glatte Fliesen mit Säure behandelt

Mehr über das Hallenbad in unserem Regiowiki

Neben den Fliesenarbeiten stehen die in den Sommermonaten üblichen Revisionsarbeiten an. Dazu gehören nach Angaben von Heidi Hamdad, Sprecherin der Städtischen Werke, zum Beispiel die Prüfung von Filtern, die Kontrolle der Beckenwasseraufbereitungsanlage und die Wartung der Pumpen.

Im Januar dieses Jahres hatten die Werke, Betreiber des Hallenbades, festgestellt, dass die auf rund 500 Quadratmeter verlegten Fliesen nicht die Sicherheitsanforderungen erfüllen. Badegäste waren auf dem glatten Untergrund ausgerutscht und zum Teil auch gestürzt.

Video aus dem Archiv

Die von einem deutschen Fliesenfachbetrieb verlegte Ware habe nicht der bestellten entsprochen, sagt Hamdad. „Das Fliesenunternehmen ist dafür verantwortlich, auf eigene Kosten für den vertragsgerechten Zustand der Oberflächen in der Schwimmhalle zu sorgen. Der vorhandene Bodenbelag wird überfliest.“ Am Montag, 25. Juli, soll das Hallenbad Süd nach dem Abschluss aller Arbeiten wieder für den Publikumsverkehr öffnen.

Das Hallenbad in Oberzwehren, das für sieben Millionen Euro saniert worden war, hatte erst im Dezember 2010 neu eröffnet. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.