Sebastian Bleisch präsentiert „Plein-Air-Malerei“

Neue Galerie am Anna-Markt in Kassel mit impressionistischer Kunst

Sebastian Bleisch mit seinem Malschrank (links) und der Arbeit „Frühstücksaussicht in Bochum“.
+
Sebastian Bleisch stellt seine Bilder aus

Kunst ist eingezogen in das Haus Friedrich-Ebert-Straße 75. Hauseigentümer Sebastian Bleisch, bekannt als Kümmerer und Marktmeister des benachbarten Anna-Markts, zeigt sich dieses Mal als Maler.

Kassel. Dort, wo der Herrenausstatter Phillip Funke wegen Insolvenz seine angemieteten Räume verlassen hat, füllt jetzt Sebastian Bleisch mit 68 seiner eigenen impressionistischen Bilder den Raum. Er hat dort eine temporäre Galerie eröffnet. „Ich hatte mich lange nicht mehr mit meinen Bildern beschäftigt“, sagt er. Als sich jetzt der Platz im Ladenlokal ergab, ließ er die Werke aus Berlin kommen.

„Landschaftsmalerei“, „Plein Air“ und „Alla prima“ steht über dem schönen Ladenlokal, und das zu betonen, ist Sebastian Bleisch wichtig: Alle seine eindrucksvoll farbigen Bilder unterschiedlicher Formate sind draußen, in der freien Natur entstanden, unter dem Himmel und ohne Skizzen.

Es handelt sich um attraktive Arbeiten in Pastellkreiden, in Öl oder Aquarelle aus der Zeit von 1980 bis 1996. Sie bilden meistens Landschaftsszenen ab, sei es aus Frankreich, Schottland, aus dem Wendland oder aus der Ruhrpottstadt Bochum. Bei Bleisch ist jedes Motiv in heitere flirrende Farben getaucht.

„Ich kann nur abmalen, nichts erfinden“, sagt der vielfach ausgebildete Mann, der unter anderem an der Kunsthochschule Berlin angewandte Kunst studiert und als Kostümbildner gearbeitet hat. Ausgestellt ist auch sein selbstgezimmerter Malschrank mit Schubladen für die Pastellkreiden in 900 verschiedenen Farbtönen. Er hat ihn stets begleitet. Die Bilder von Sebastian Bleisch kosten zwischen 300 und 3000 Euro. (Christina Hein)

Kontakt: Tel. 0160 847 2039

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.