Einfamilienhäuser wünschenswert

Neue Baugrundstücke sollen im Stadtteil Fasanenhof ausgewiesen werden

Fasanenhof. Am Felsenkeller im Stadtteil Fasanenhof sollen Baugrundstücke ausgewiesen werden. Dafür muss allerdings der Bebauungsplan geändert werden.

Darüber informierte Heiko Büsscher vom Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz der Stadt Kassel jetzt den Ortsbeirat. Der Aufstellungsbeschluss der Stadtverordnetenversammlung liegt seit dem 31. März vor.

Hintergrund der Entscheidung sei, dass die Nachfrage nach Wohnbauland enorm gestiegen ist, sagte Büsscher. Deshalb solle das freie Grundstück zwischen den Straßen Am Felsenkeller, Linderweg und Bromeisstraße zur Bebauung genutzt werden. Der Plan, das Grundstück zur Erweiterung des Nordfriedhofs zu nutzen, werde nicht mehr verfolgt. Das etwa 2,4 Hektar große Grundstück ist derzeit eine Ackerfläche.

Büsscher nannte bereits einige Planungsdetails: Angedacht sei eine lockere Bebauung, ein etwa 30 Meter breiter und für Fußgänger erschlossener Grünzug, die Freilegung des Bossengrabens, nach Möglichkeit eine Oberflächenentwässerung sowie eine Regenrückhaltebecken auf der Südseite. Für die Bebauung gibt es mehrere Alternativen: Einfamilienhäuser (22 Wohneinheiten), Einfamilien-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser (45 Wohneinheiten) oder Mehrfamilienhäuser (885 Wohneinheiten).

Der Ortsbeirat plädierte mehrheitlich für eine Bebauung mit Einfamilienhäusern, das Gebiet solle dann über eine Stichstraße erschlossen werden. Ferner fordern die Kommunalpolitiker, ausreichend Besucherparkplätze einzuplanen und im Bebauungsplan als Bauweise Niedrigenergiehäuser festzulegen.

„Einen Gewinn für den Stadtteil“ nannte Ortsvorsteher Peter Carqueville (SPD) die Erweiterung des Naherholungsgebietes Bossental durch den Ausbau der Grünflächen. Anni Anacker (SPD) sagte: „Das neue Baugebiet wird sicher interessant für junge Familien sein, das ist gut für den Stadtteil, der immer älter wird.“

Von Helga Kristina Kothe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.