Neue Gruppe bei den „jungen Alten“

Kassel. Die „jungen Alten“ des Caritasverbands Nordhessen bieten ab Mitte März eine neue Gesprächsgruppe für Männer und Frauen im fortgeschrittenen Lebensalter an.

„Beruf am Nagel, Kinder aus dem Haus, neue Lebensphase - was nun?“ Um diese und andere Fragen soll es sich in der Gruppe drehen. Gemeinsam wolle man über Gott und die Welt und über die persönliche Situation sprechen sowie gemeinsame Aktivitäten starten, heißt es in der Mitteilung der jungen Alten. „Wir wollen uns kennenlernen und gemeinsam einiges - eventuell auch uns selbst - (wieder) auf die Beine stellen.“

Die Gruppe richtet sich an Frauen und Männer im Alter zwischen Mitte 50 und Mitte 60 (nicht älter). Die Treffen sollen ab Mitte März mittwochs ab 14 Uhr stattfinden. (rud)

Infos und Anmeldung bis 26. Februar: Wir Jungen Alten, Ulrike Spohr / Arnulf Wigand, Frankfurter Str. 207, Tel. 0561/471852, E-Mail: arnulf.wigand@caritas-kassel.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.