1. Startseite
  2. Kassel

Neue Kita in Nordshausen wächst schnell

Erstellt:

Von: Thomas Siemon

Kommentare

So soll die Kita aussehen: Bunte Fenster und viel Holz sind charakteristisch. Quelle Foundation 5+ /nh
So soll die Kita aussehen: Bunte Fenster und viel Holz sind charakteristisch. Quelle Foundation 5+ /nh © Privat/nh

Im Vorfeld gab es heftige Debatten über den Standort, jetzt geht es ganz schnell. Neben der Klosterkirche Nordshausen entsteht auf dem bisherigen Spielplatzgelände eine neue Kindertagesstätte. Bereits im August soll die fertig sein und Platz für verschiedene Gruppen bieten.

Nordshausen – Wenn man die Baufortschritte der vergangenen Wochen sieht, dann ist das durchaus realistisch. „Bislang sind mir keine Verzögerungen bekannt“, sagt Ortsvorsteher Christian Knauf (SPD), der regelmäßige Treffen mit Vertretern der GWGpro hat. Diese Tochter der gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft hat im Auftrag der Stadt einen Schwerpunkt in der Schulsanierung, kümmert sich aber auch um öffentliche Neubauten wie die Kita in Nordshausen. Die GWGpro will einen Entwurf des Kasseler Büros Foundation 5+ umsetzen. 1,5 Millionen Euro sind dafür veranschlagt. Die neue Kita soll Platz für 127 Kinder im Alter von zwölf Monaten bis sechs Jahren bieten. Dafür entsteht ein L-förmiger Riegel mit viel Holz sowie einem ausgeklügelten System für Wärme und Kühlung. Dafür sollen eine Wärmepumpe und ein begrüntes Dach sorgen. Die Flächen der großen Fenster nach Süden erhalten eine Sonnenschutzverglasung. Darüber hinaus kann das Gebäude laut GWGpro über eine Temperatur- und Zeitsteuerung mit kühler Nachtluft versorgt werden.

Die Kritik im Vorfeld bezog sich in erster Linie darauf, dass der Neubau den größten Teil des früheren Spielplatzes beansprucht. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. Es wird allerdings weiterhin eine öffentliche Spielfläche geben. Nach Angaben von Ortsvorsteher Christian Knauf hat es bereits eine Beteiligungsrunde mit dem Spielmobil Rote Rübe gegeben. Vorgesehen sei, dass die alten Bäume am Rand des Geländes in neue Spielangebote integriert werden. Nach 17 Uhr und am Wochenende sollen der öffentliche Spielplatz und das Kita-Spielgelände für alle zugänglich sein. Zudem gibt es Überlegungen, andere Spielflächen im Stadtteil zu erweitern und auch einen Spielplatz im Neubaugebiet Richtung Dönche vorzusehen.

In der jüngsten Sitzung des Ortsbeirates ging es auch um die Barrierefreiheit von KVG-Haltestellen im Stadtteil. Aufhänger war die aus der Sicht von Nutzern unbefriedigende Situation am Dornländer Weg.

Aber auch die Haltestelle am Klosterhof direkt vor der neuen Kita entspreche dem Anspruch auf Barrierefreiheit nicht. (Thomas Siemon

Bauteile aus Holz: Der Neubau für die Kita in Nordshausen neben der Klosterkirche geht in großen Schritten voran. Bis zum Sommer soll das Gebäude stehen.
Bauteile aus Holz: Der Neubau für die Kita in Nordshausen neben der Klosterkirche geht in großen Schritten voran. Bis zum Sommer soll das Gebäude stehen. © Thomas Siemon

Auch interessant

Kommentare