Einzelhandel

Neue Managerin in der Markthalle Kassel

Juliane Rübner, neue Marktbetriebsleiterin in der Markthalle Kassel seit Januar 2021
+
Sie will den Übergang in der Markthalle gestalten: Juliane Rübner ist von der Lebensmittelkette Tegut in den Marstall gewechselt.

Juliane Rübner ist seit Jahresbeginn Ansprechpartnerin für Händler und Kunden im Kasseler Marstall. Die 31-Jährige folgt auf den bisherigen Geschäftsführer Andreas Mannsbarth.

Kassel – Eines hat Juliane Rübner schon mal festgestellt: „Es gibt sehr treue Kunden in der Markthalle“. Immer wieder streckt einer von ihnen den Kopf ins frisch getünchte Büro der Marktbetriebsleiterin, um sie in ihrer neuen Funktion zu begrüßen und ein Schwätzchen zu halten. Seit Jahresbeginn, mit dem Betreiberwechsel, ist die 31-Jährige verantwortlich für die organisatorischen Abläufe im Marstall und Ansprechpartnerin für die Marktbeschicker.

Denen hat sie sich inzwischen persönlich vorgestellt; sie sei allseits freundlich aufgenommen worden, sagt die gelernte Einzelhandelskauffrau. Juliane Rübner stammt aus dem thüringischen Bad Salzungen und hat parallel zu ihrer Ausbildung bei der Lebensmittelkette Tegut Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Controlling studiert. Vor zehn Jahren kam sie nach Kassel, wo sie bisher stellvertretende Leiterin der Tegut-Filiale im City-Point war. Auch der Lebenspartner der Mutter einer Tochter hat einen Leitungsjob im Lebensmitteleinzelhandel.

Die Markthalle habe sie in Kassel gleich fasziniert, erzählt Juliane Rübner. Das historische Gebäude sei eindrucksvoll, die Einkaufsatmosphäre im Inneren „sehr herzlich und sehr persönlich“, das Produktsortiment an den Ständen von hoher Qualität. Als Kundin habe sie die Markthalle lieb gewonnen, jedoch eigentlich nicht aktiv nach beruflicher Veränderung gesucht. Auf einen Tipp hin, dass eine neue Marktleitung gesucht werde, habe sie dann aber doch Kontakt aufgenommen und sich im November für den neuen Job entschieden.

Nun sind ihre Arbeitstage erst mal davon bestimmt, organisatorische Grundlagen zu schaffen, wie sie sagt: „Ich fange sozusagen bei Null an.“ Für das Publikum wahrnehmbar gehe es zunächst um kleine, praktische Verbesserungen in dem ziemlich heruntergekommenen Gebäude: Toiletten wurden ausgetauscht, mehr Desinfektionsspender aufgestellt, eine Grundreinigung wurde in Angriff genommen. Hier und da sollen in nächster Zeit mit Farbe in der Halle „kleine Schandflecke verschönert“ werden, kündigt Juliane Rübner an.

Das alles sind nur Sofortmaßnahmen für den Übergang. Denn frühestens in der zweiten Hälfte nächsten Jahres werden erste Arbeiten zur baulichen Umgestaltung des Marstalls beginnen – und dann wohl nicht gleich im unmittelbaren Marktbereich. Doch auch in der Zwischenzeit soll sich aus Kunden- und aus Händlersicht noch einiges tun. So wird laut Juliane Rübner aktuell eine Werbeagentur gesucht, die sich um eine bessere Außendarstellung des Marktgeschehens kümmert. Das sei ein oft genanntes Anliegen der gut 50 Marktbeschicker und auch für die neue Betreibergesellschaft „Kasseler Markthalle 2020 GmbH“ ein „Wunsch, das deutlich zu verbessern“.

Auch bei den Anbieterständen werde es Bewegung geben. Da sind zuletzt einige Lücken entstanden, weil Händler aufgehört oder Stände zusammengelegt haben. „Es gibt Beschicker, die ihre Flächen verändern möchten“ und überlegen, in attraktivere Bereiche innerhalb der Halle umzuziehen, sagt Rübner. Für leer stehende Stände seien zudem Vermietungsplakate bestellt worden. Aber auch unabhängig davon würden sich Anbieter informieren, die bislang noch nicht im Marstall aktiv sind.

Eine Zeit des Übergangs steht nun jedenfalls Händlern wie Kunden bevor, bis der aufwendige Umbau der Halle kommt. Juliane Rübner glaubt, dass sich mit dem Betreiberwechsel in erster Linie positive Erwartungen verbinden: „Ich habe den Eindruck, dass viele darauf gewartet haben, weil sie sich Verbesserungen wünschen.“ (Axel Schwarz)

Service: Markthallenbüro: Neue Rufnummer 0561/ 70 16 72 69

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.