1. Startseite
  2. Kassel

Neue Gastronomie in Kassels Markthalle eröffnet: Was Kunden erwartet

Erstellt:

Von: Axel Schwarz

Kommentare

Hier wird’s mexikanisch: Am Ende des vergangenen Markt-Samstags hatten Matt Townsend, Jill Townsend und Maik Deuter (von links) einige Gäste zu ersten Einblicken in ihren neuen Taquería-Stand eingeladen.
Hier wird’s mexikanisch: Am Ende des vergangenen Markt-Samstags hatten Matt Townsend, Jill Townsend und Maik Deuter (von links) einige Gäste zu ersten Einblicken in ihren neuen Taquería-Stand eingeladen. © Axel Schwarz

Die Taquería 341 bietet ab dem 10. November mexikanische Speisen und Drinks im Untergeschoss der Markthalle Kassel.

Kassel – Keine Sorge: Wenn die Gründer des Gastro-Projekts „Taquería 341“ scherzen, dass sie ihren Stand im Untergeschoss der Kasseler Markthalle zum „Corona-Hotspot“ machen wollen, dann ist damit das beliebte mexikanische Bier gleichen Namens gemeint. Frisch vom Zapfhahn kommt es ab Donnerstag im früheren Bereich der Weinhandlung Kuhn, der für das neue Angebot an mexikanischer Kulinarik völlig umgebaut wurde.

Erste Einblicke gab es am Ende des vergangenen Markt-Samstags für geladene Gäste: Die ehemalige Weinstuben-Zone ist zum mittelamerikanischen Chiringuito (Imbiss) geworden, wo man künftig genießen kann, was in der offenen Küche zubereitet wird: Tacos mit allerlei Füllungen, gehaltvolle Frühstücks-Burritos, in Heißluft gebackene Tostadas mit hausgemachten Dips, wechselnde Suppen, gekochte Maiskolben mit Limetten-Mayonnaise, überhaupt viele vegane Optionen und immer mal eine Überraschung.

Neue Gastronomie in Kassel: Streetfood-Charme in der Markthalle

Dass bei allem Streetfood-Charme das kulinarische Niveau nichts zu wünschen übrig lässt, dafür steht der Name von Maik Deuter. Der 43-jährige Küchenmeister mit internationalen Berufsstationen hat vor Jahren das Humboldt 1a mit aufgebaut, heute eines der besten Restaurants in Kassel. Vor fünf Jahren stieg Deuter als Mitinhaber aus und ging eigene Wege in der Gastronomieberatung, als Privatkoch und als Coach.

Jetzt kommt ein weiteres Standbein in der Markthalle hinzu, als Teil eines Trios mit Deuters Lebenspartnerin Jill Townsend und deren Bruder Matt, die beide ebenfalls Gastro-Erfahrung mitbringen.

Auf Matt Townsend, der ein Studium in Business Administration abgeschlossen hat, gehen der Gründungs-Impuls und auch der Name der neuen Attraktion in der Markthalle zurück: Taquería 341 ist eine Anlehnung an das Kasseler Modelabel 341 West, das Townsend 2020 mit einem Kumpel gegründet hat. Die identitätsstiftenden Streetwear-Teile aus Bio-Baumwolle – 341 steht für das Gemeinsame an Kassels Postleitzahlen – sind auch mit einem Verkaufsständer am neuen Markthallenstand präsent und dort zu erwerben.

Neue Gastronomie in Kassels Markthalle bietet auch ein Bar-Angebot

Weiterhin gibt es ein Bar-Angebot mit Margaritas und anderen Drinks auf Rum- und Tequila-Basis sowie auch hausgemachte Bio-Limonaden. Fürs kulinarische Mexiko-Gefühl daheim kann man außerdem die Grundprodukte erwerben, die in der Küche der Taquería verarbeitet werden: Frische Tortilla-Fladen aus hellem oder rotem Maismehlteig, die sich eingesiegelt aus einem Kühlregal mitnehmen, zu Hause backen und nach Gusto belegen lassen.

Laut den Inhabern werden sie neben anderen Maisprodukten von „Europas erster Bio-Tortilleria“ bezogen, die zwar den mexikanisch klingenden Namen Tlaxcalli führt, jedoch in den agrarischen Weiten Mecklenburg-Vorpommerns ansässig ist.

In Kassels Markthalle sind die Kunden zuletzt weniger geworden. Liegt das daran, dass viele in der Krise bei Lebensmitteln sparen und eher bei Discountern einkaufen? Markthändler raten zum konkreten Preisvergleich.

Trio startet neues Angebot in Kassels Markthalle

Dass Maik Deuter selbst aus dieser Gegend stammt, sei ein reiner Zufall, sagen die Gastro-Gründer. Mit ihren Produkten aus Bio-Mais und einem nach ihren Angaben traditionell-authenthischen Produktionsverfahren hat es die Firma jedenfalls schon in die Regale etlicher angesagter Versorger in der Hauptstadt Berlin geschafft.

Ab Donnerstag wird auch in Kassels Markthalle gekocht mit den trendigen Bio-Fladen, die die Basis für zahlreiche Mexiko-Spezialitäten wie Tacos, Tostadas, Quesadillas, Empanadas, Tamales, Memelitas und viele mehr sind. Das bietet dem Taquería-341-Team eine Basis für allerlei kulinarische Abenteuer. Auch über Catering-Angebote sowie Salsatanz- und Menüabende außerhalb der Marktzeiten denkt das Trio nach. (Axel Schwarz)

Auch interessant

Kommentare