Mannschaftsgebäude wird zu Bürokomplex umgebaut

Neue Nutzung für Kaserne  –  K+S hat Interesse

2500 Quadratmeter Nutzfläche auf vier Etagen: Das ehemalige Bundeswehrgebäude an der Eugen-Richter-Straße wird zu einem Bürokomplex umgebaut. Foto:  Malmus

Kassel. Eines der letzten großen Gebäude auf dem ehemaligen Gelände der Lüttich-Kaserne hat einen neuen Besitzer. Der Kasseler Projektentwickler Brunsch & Meyer hat bereits mit der Sanierung begonnen. Neuer Nutzer könnte der Düngemittelkonzern K + S werden, der seine Zentrale nur einen Steinwurf entfernt an der Bertha-von-Suttner-Straße hat.

„Wir sind in Verhandlungen“, bestätigt Wolfram Nell, der bei K + S für das Immobilienmanagement zuständig ist. Da der Konzern die Zahl seiner Mitarbeiter aufstockt, braucht man mehr Platz. In dem ehemaligen Mannschaftsgebäude an der Eugen-Richter-Straße sollen moderne Büroräume entstehen.

Der wirtschaftliche Aufschwung in Kassel macht sich auf dem Gelände des Technologieparks Marbachshöhe bemerkbar. „In den vergangenen zwei Jahren hat die Nachfrage deutlich angezogen“, sagt Carlo Frohnapfel, der im städtischen Planungsamt für das Gelände zuständig ist. Es habe sich bewährt, bei der Entwicklung auf Qualität zu setzen.

Vor sechs Jahren wurde die Erschließung des Geländes mit Straßen, Kanalisation, Fernwärme und Telekommunikation abgeschlossen. Für die Vermarktung ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zuständig, die in Kassel eine Niederlassung hat.

Anfragen gab es für den attraktiven Standort im Einzugsbereich des IC-Bahnhofs Wilhelmshöhe mehr als genug. Auf dem 100 000 Quadratmeter großen Gelände haben sich bisher Software-Firmen, Ingenieurbüros, ein Schulungszentrum für Flugzeugmechaniker und Kommunikationsdienstleister angesiedelt. Die Bundeswehr ist mit ihrer Fachschule und dem Heeresmusikkorps weiterhin auf dem Gelände vertreten. Mit der Kletterhalle des Alpenvereins und dem Bahnhof der Museumseisenbahn Hessencourrier gibt es weitere zivile Nutzer.

Einzug schon im August

Die Arbeiten in dem ehemaligen Bundeswehrgebäude haben bereits begonnen. Der Kasseler Projektentwickler Brunsch & Meyer sorgt für die komplette Sanierung. Dabei geht es um eine Gesamtfläche von 2500 Quadratmetern. Bereits im August soll eine Etage bezugsfertig sein.

K + S hat auf dem Gelände bereits einen Betriebskindergarten gebaut. In direkter Nachbarschaft an der Amalie-Wündisch-Straße entsteht ein weiterer Betriebskindergarten von Wintershall. Der soll im Sommer bezogen werden.

Von Thomas Siemon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.