In Kassel war Dienstag eine Vorauswahl für die nächste Staffel der Pro Sieben-Staffel

Popstars-Casting in Kassel: Singen für Detlef

Kassel. Zwischen riesiger Vorfreude und großer Enttäuschung liegt manchmal nur ein Auftritt beim Popstars-Casting. So war es auch am Dienstag in Kassel: Viele junge Frauen aus der Region sangen vor einer Jury bei der Vorauswahl für die neue Reihe des Fernsehsenders Pro Sieben.

Alle hatten die Hoffnung, mindestens einmal bei Chef-Juror Detlef D. Soost im Fernsehen auftreten zu dürfen - aber die meisten Hoffnungen wurden enttäuscht. Mitarbeiter des Fernsehsenders sind derzeit in 16 Städten unterwegs, um eine Auswahl junger Talente zu treffen, bevor es mit den Fernseh-Castings losgeht. Wie in der ersten Staffel im Jahr 2000 wird auch in diesem Jahr wieder eine reine Mädchenband gesucht.

Den ganzen Nachmittag über kamen die Mädchen in den Kinosaal, um ihr sicher geglaubtes Talent der Jury vorzustellen. Einige hatten Gitarren dabei, andere die beste Freundin oder den Vater. „Anders als bei den großen Massen-Castings nehmen wir uns auf der Tour sehr viel Zeit für die einzelne Kandidatin“, sagte der Programm-Manager Daniel Rosemann. „Es geht nicht darum, beim ersten Auftritt perfekt zu sein. Aber wir müssen das Gefühl haben, da ist eine Grundmusikalität und Leidenschaft, damit können wir arbeiten.“

 Leidenschaft zeigten auch Buket (20) und Yonca (22) Cakmak, zwei Schwestern aus Kassel, als sie auf der Treppe vor dem Kinosaal saßen und die vorbereiteten Stücke ein letztes Mal übten - „It’s raining Men“ von Aretha Franklin und „Family affair“ von Mary J. Blige. „Meine Schwester ist immer etwas besser“, sagte Studentin Yonca leise, und lachte etwas nervös. Sie zupfte sich noch einmal kurz das T-shirt zurecht, bevor sie hinter der Tür verschwand, auf die alle Augen erwartungsvoll schauten.

Detlef D! Soost

„Bei unserer Castingtour geht es um viele kleine Dinge: Wie kommt jemand in den Raum, wie betritt er die Bühne, wie ist die Mimik, die Körpersprache, welcher Song wurde gewählt. Und dann interessiert uns natürlich der Gesang“, sagte Rosemann. Bei Yonca brauchte die Jury etwas länger. „Das ist ein gutes Zeichen“, sagte ihre Schwester. Und richtig: Die beiden schafften es in die nächste Runde - sie dürfen vor Detlef D. Soost singen. Und sind dann vielleicht sogar im Fernsehen zu sehen. 

Von Martin Harbusch

Popstars-Casting in Kassel

Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus
Popstars-Casting in Kassel
Popstars-Casting in Kassel © Malmus

Rubriklistenbild: © HNA/Malmus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.