Verkehrsaufkommen in Stadt wird sich wohl erhöhen

Neuer Fernbusbahnhof in Wilhelmshöhe: Bahn verdient jetzt mit

Kassel. Wegen seiner zentralen Lage wird Kassel immer attraktiver für Fernbusanbieter. Inzwischen wird die Stadt von bis zu 40 Fernbussen täglich angefahren. Um an deren Geschäft mitzuverdienen, richtet die Deutsche Bahn nun auch offiziell einen Fernbusbahnhof am IC-Bahnhof Wilhelmshöhe ein.

Es ist dann nach Berlin der zweite dieser Art in Deutschland.

Dadurch dürfte sich der Busverkehr in der Innenstadt erhöhen. Schon bisher ist der IC-Bahnhof Haltepunkt für überregionale Busverbindungen. Bislang mussten Firmen wie Meinfernbus nicht dafür bezahlen, wenn sie das Areal, das hinter dem Intercity-Hotel liegt, angefahren haben. Nun aber steigt die Bahn als Haltestellenbetreiber in das wachsende Geschäft ein und erhebt von den Anbietern Gebühren für die Fernbus-Abfertigung. Im Gegenzug will die Bahn den Busbahnhof umgestalten. So sollen etwa in den Sommermonaten Fahrplanvitrinen aufgestellt werden.

Auf HNA-Anfrage teilen Meinfernbus und Flixbus mit, dass sie grundsätzlich nichts dagegen haben, wenn die Bahn moderate Gebühren erhebt. Allerdings dürfe kein Anbieter bei der Vergabe von Haltepunkten und Lizenzen benachteiligt werden. Unterdessen wächst das Streckennetz der Fernbusse stetig. Ab Juni fährt Flixbus 23 statt bisher 15 Ziele direkt an. Gestartet war das Unternehmen vor anderthalb Jahren mit einer Verbindung. Dabei setzt Flixbus als einzige Firma noch auf den Abfahrtspunkt Kaufungen-Papierfabrik. Es werde aber überlegt, die zentrale Alternative am IC-Bahnhof zu nutzen, teilte eine Sprecherin mit. Dies hänge von den dort fälligen Gebühren ab. Sollte dies so kommen, würden zusätzlich 20 Busse täglich durch Kassels Innenstadt rollen. Auch die Bahn selbst ist mit ihrer Tochter Berlin Linien Bus im Fernbusmarkt aktiv. Wie auch der ADAC-Postbus fährt die Bahntochter den IC-Bahnhof bislang nur zweimal täglich an. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.