Neuer Name für das Kasseler Veterinäramt

Kassel. Das Amt für Veterinärdienst und Lebensmittelüberwachung trägt einen neuen Namen. Bürgermeister Jürgen Kaiser (SPD) verkündete am Dienstag, dass es jetzt Amt für Verbraucherschutz und Tiergesundheit heißt.

Mit diesen prägnanteren Begriffen solle deutlich gemacht werden, welche Arbeit in dem Amt geleistet wird. Der Begriff Veterinär sei nicht für alle Menschen leicht zu verstehen, sagte Kaiser. „Mit Tiergesundheit kann man jeden erreichen.“

Zudem stellte Kaiser Dr. Michael Heitmann, den neuen Amtsleiter, vor. Heitmann kündigte an, die Eigenkontrollsysteme aller Betriebe, die Lebensmittel gewerblich anbieten, genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch in Kassel gebe es hier noch Defizite. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.