5330 Erstsemester

23.852 Studenten im Wintersemester: Wieder Rekord für Kasseler Uni

Kassel. Eine große Menschenmenge wartete vor dem Rathaus. Manche blickten ungeduldig auf die Uhr, andere waren in Gesprächen mit neuen Kommilitonen vertieft. Gestern Abend wurden die 5330 neuen Erstsemester der Universität Kassel begrüßt.

Doch nicht alle kamen zum Empfang ins Rathaus, schätzungsweise waren es 1500. Zu der Gesamtzahl von Erstsemestern gehören auch diejenigen Studenten, die von einer anderen Hochschule nach Kassel gewechselt sind.

Trotzdem seien es tausend mehr als noch im vergangenen Jahr - die Zahl der Eingeschriebenen für das Wintersemester liege jetzt bei insgesamt 23 852, sagte Universitätspräsident Rolf-Dieter Postlep bei seiner Begrüßungsrede.

Um die neue Höchstzahl der Studenten verkraften zu können, werde gerade ein Hörsaal- und Campus-Center am Holländischen Platz gebaut. Dieses sei aber leider, so Postlep, erst 2015 fertig. Deshalb würden notgedrungen manche Veranstaltungen vormittags in Kinos stattfinden.

Oberbürgermeister Bertram Hilgen begrüßte die Studenten ebenfalls und bezeichnete die Kasseler Uni als „beste Universität Deutschlands“. Schmunzelnd griffen sowohl der Präsident als auch Christina Walz diesen Kommentar auf. Die Geschäftsführerin des Studentenwerks erklärte die Anlaufstellen, wo Fragen zu BAföG, Stipendien oder sonstigen Problemen gut aufgehoben sind.

Begrüßungsworte richtete auch der AStA-Vorsitzende Eike Ortlepp an die Erstsemester. Dabei erklärte er, dass das Studium - im Vergleich zur Schulzeit - davon lebe, dass man es gemeinsam gestalte.

Die gesamte Veranstaltung wurde von einer Gebärdendolmetscherin begleitet und auch per Bildschirmen in die Vorhalle übertragen, sodass alle Anwesenden die Begrüßung verfolgen konnten. In den unteren Räumen des Rathauses stellten sich Organisationen wie der Hochschulsport, politische Jugendgruppen und die Volkshochschule vor. Alle hatten Infostände aufgebaut und verteilten zur Freude der Studenten Geschenke - vom Bioapfel bis zur Frisbee-Scheibe.

Ab heute ist die Einführungswoche zu Ende, und die Zeit von Vorlesungen und Seminaren beginnt.

Von Johanna Daher und Benjamin Kling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.