Reiner Finkeldey im vierten Anlauf gewählt

Neuer Präsident der Uni Kassel kommt aus Göttingen

+
Prof. Dr. Reiner Finkeldey

Kassel. Der Göttinger Forstwissenschaftler Prof. Reiner Finkeldey wird neuer Präsident der Universität Kassel.

Er setzte sich am Mittwoch im vierten Wahlgang gegen seinen Konkurrenten Prof. Winfried Speitkamp von der Uni Kassel durch. Finkeldey, der derzeit Vizepräsident der Uni Göttingen ist, erhielt in der entscheidenden Wahlrunde im erweiterten Senat 25 von 33 Stimmen. Es gab sechs Gegenstimmen, zwei Stimmzettel waren ungültig abgegeben worden.

Der 52-Jährige tritt damit im Oktober die Nachfolge von Prof. Rolf-Dieter Postlep an, der 15 Jahre lang an der Spitze der Hochschule stand. Finkeldey ist für sechs Jahre gewählt.

Der sichtlich erfreute Finkeldey bedankte sich beim Wahlgremium für „den Vertrauensvorschuss, den sie mir gegeben haben.“ Er freue sich sehr auf die neue Aufgabe in Kassel. In den vergangenen Monaten habe er „ein gutes Gefühl bekommen, dass es passt“, sagte der Forstwissenschaftler.

Dass der Göttinger das Rennen machte, war für viele an der Hochschule eine Überraschung. Nach Informationen der HNA hatten sich die meisten Professoren im erweiterten Senat den Kasseler Kollegen als Präsidenten gewünscht. Viele Vertreter der Mitarbeiter und Studenten favorisierten aber offenbar den externen Kandidaten.

Die Wahlprozedur im Gießhaus zog sich mehr als zwei Stunden lang hin. In den ersten drei Wahlgängen hatte keiner der beiden Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit (18 Stimmen) bekommen. Weil auf Finkeldey mehr Stimmen entfielen als auf Speitkamp, ging der Göttinger den Wahlregeln zufolge allein in den vierten Wahlgang. Dann klappte es auf Anhieb mit einer deutlichen Mehrheit.

Finkeldey kündigte an, das wissenschaftliche Profil der Uni Kassel weiter schärfen zu wollen. Zudem sei ihm wichtig, die Qualität der Lehre zu sichern und den internationalen Austausch der Hochschule zu stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.