Rhein-Ruhr-Express

Neuer Zug fährt ab Ende 2018 von Kassel bequem ins Ruhrgebiet

+
Soll in drei Stunden und 20 Minuten von Kassel nach Düsseldorf fahren: der Rhein-Ruhr-Express.

Kassel. Nicht schneller, aber deutlich komfortabler sollen Zugreisende bald von Nordhessen in Richtung Nordrhein-Westfalen rollen.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 wird der neue Rhein-Ruhr-Express (RRX) von den Bahnhöfen Kassel-Wilhelmshöhe und Hofgeismar bis nach Düsseldorf fahren. Die Gesamtfahrzeit beträgt drei Stunden und 20 Minuten.

Den ersten RRX-Prototypen hat Zugbauer Siemens jetzt auf dem firmeneigenen Prüfgelände bei Mönchengladbach vorgestellt. Der 105 Meter lange und bis zu 160 Stundenkilometer schnelle Elektrotriebzug wird – jeweils als Einheit mit zwei einstöckigen und zwei zweistöckigen Wagen – 420 Sitzplätze bieten. 36 davon in der ersten Klasse.

Siemens hob den besonderen Komfort heraus, verwies etwa auf Barriere- und Beinfreiheit, die extrabreiten Doppeltüren und die Abstellmöglichkeiten für bis zu 18 Fahrräder, Kinderwagen oder Rollstühle. Im ganzen Zug werde den Fahrgästen Wlan und Strom aus der Steckdose geboten. Besondere Fenster würden ein störungsfreies Surfen und Telefonieren im Internet ohne Verstärker ermöglichen.

Bei der ersten Testfahrt mit dem RRX-Prototypen (mehr dazu lesen Sie am Dienstag auf HNA7.de) zeigten sich die Vertreter des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) mit der Ausstattung des Zuges sehr zufrieden. Geschäftsführer Wolfgang Rausch und Peter Roßkothen, Bereichsleiter Bahn, kündigten an, dass die Ende 2018 startende und im Zwei-Stunden-Takt geplant Verbindung Kassel-Düsseldorf die erste RRX-Linie überhaupt sein werde. Fahrzeiten könnten aber erst verkürzt werden, wenn das NRW-Schienennetz umfassend modernisiert worden sei.

Im März 2015 war Siemens von Verkehrsverbänden in NRW und vom NVV mit der Lieferung von 82 Elektrotriebzügen beauftragt worden. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von 1,7 Milliarden Euro und versteht sich inklusive Wartung der Fahrzeuge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.