Neues Gewerbegebiet: SMA startet durch und feiert Geburtstag

SMA

Niestetal/Kassel. 400 Millionen Euro investiert SMA in den nächsten Jahren in seinen neuen Standort Sandershäuser Berg. Diese erfreuliche Nachricht und die SMA-Gründung vor 30 Jahren sind dem Bundesumweltminister am heutigen Dienstag einen Besuch in Niestetal wert.

Norbert Röttgen (CDU) erweist dem Solartechnikunternehmen seine Reverenz. Bei einem Festakt in dem künftigen Servicezentrum blicken Röttgen und weitere 300 Gäste auf die rasante Entwicklung des Unternehmens zurück.

30 Jahre SMA

Die Veranstaltung, bei der auch SMA-Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon und Firmengründer Günther Cramer sprechen werden, bietet angesichts des besonderen Veranstaltungsorts aber auch einen Blick in die Zukunft von SMA. Gefeiert wird im Rohbau des Servicezentrums, das direkt an der Autobahn 7 entsteht.

Hier finden Sie noch mehr Informatioen zu SMA und der Unternehmensgeschichte:

-Blätterkatalog

-Regiowiki-Eintrag

Im Frühjahr 2012 soll der gigantische Bau in Betrieb gehen. Auf dem 50.000 Quadratmeter mithin also fast sieben Fußballfelder großen Grundstück, werden die Serviceaktivitäten des Unternehmens gebündelt. Dort werden künftig Wechselrichter repariert und gewartet. Die Geräte wandeln den aus Sonnenenergie gewonnenen Gleichstrom in Wechselstrom um.

Der Neubau, in dem zunächst 400 der 700 bislang auf mehrere Standorte verteilte Servicemitarbeiter einziehen, ist der erste Schritt von SMA auf dem Sandershäuser Berg. Die früher landwirtschaftlich genutzten Flächen bieten dem Unternehmen die Möglichkeit, den Standort flexibel zu erweitern.

2012 entsteht laut SMA-Sprecherin Susanne Henkel neben dem Servicezentrum ein Bürogebäude, das die übrigen Wartungskräfte beherbergen wird. Außerdem wird eine Halle für die SMA Railway Technology GmbH, die Bahn-Sparte der Firma, errichtet. (ket)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.