25 Zimmer, 15 Apartments

Neues Hotel am Bergpark: Gäste sollen auf Trasse der Herkulesbahn pendeln

Kassel. Am Herkules wächst die touristische Infrastruktur: In der nahen Siedlung Neu-Holland entsteht gerade ein Hotel mit 25 Zimmern und 15 Apartments, das am 1. Juni in Betrieb gehen soll.

Zudem wurde das Café-Restaurant Herkules-Terrassen um eine Gaststube mit 90 Plätzen erweitert, weil seit dem Welterbe-Prädikat für den Bergpark vor allem an den Wasserspieltagen viel mehr Publikum kommt als bisher.

Zuletzt aktualisiert um 18.05 Uhr. 

Hinter beiden Projekten steht der Kasseler Gastronom Thomas Nähler, der auch das Hotel-Restaurant Zum Steinernen Schweinchen am Brasselsberg sowie die Gastronomie in der Orangerie in der Karlsaue betreibt. In das künftige „Hotel am Herkules“, ein früheres Studentenwohnheim mit angrenzendem alten Villengebäude, investiert Nähler nach eigenen Angaben 1,4 Millionen Euro.

In diesem Zusammenhang soll ein Trassenstück der früheren Herkulesbahn wiederbelebt werden – wenn auch zunächst nicht für den Schienenverkehr, der 1966 jenseits der Tram-Haltestelle Druseltal eingestellt wurde: Mit einem elektrisch betriebenen Touristenbähnchen auf Rädern will Nähler die Gäste seines Hotels von Neu-Holland auf dem alten Trassenweg knapp einen Kilometer weit bis zum Herkules und zu Nählers dortigem Restaurant befördern. Der Hintergrund: In dem neuen Hotel soll es Frühstück, aber keine eigene Gastronomie geben.

Mit Hessen-Forst hat der Hotelbetreiber bereits abgestimmt, dass der alte Bahntrassenabschnitt für den geplanten Shuttle-Verkehr genutzt werden darf. Der Weg hat einen geschotterten Untergrund.

Wegen stark steigender Besucherzahlen im Bergpark wird in Kassel darüber diskutiert, die Herkulesbahn auch auf Schienen wieder zu reaktivieren. Vor allem mittwochs, sonn- und feiertags, wenn die Wasserspiele laufen, ist die Verkehrssituation am Bergpark teilweise chaotisch. Bislang kommen zwei von drei Besuchern mit dem Auto

Von Axel Schwarz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.