Neues Logo zur Erweiterung

dez-Neubau wird schon Ende Februar eröffnet

Kassel. Es ging schneller als gedacht. Nicht erst im Frühjahr dieses Jahres, wie im vergangenen Jahr noch angekündigt, sondern bereits am Donnerstag, 28. Februar, wird der Neubau des Einkaufszentrums Dez in Niederzwehren feierlich eröffnet.

Hier sollen Leuchter aus Murano-Glas hängen: Projektleiter Clemens Kanthak (Links) lässt sich von Unternehmer Walter Baldassar die Einrichtung für das neue Eiscafé beschreiben.

Sieben Geschäfte werden in den nächsten Tagen in den Neubau mit einer Bruttofläche von 4800 Quadratmeter (das sind schätzungsweise 4000 Quadratmeter Verkaufsfläche) einziehen. Dazu gehören das schwedische Modeunternehmen H&M, Depot (Geschenkartikel und Haushaltswaren), Rituals (Körper-Kosmetik), Hunkemöller (Dessous), Betty Barclay (Damenmode), das Modeunternehmen Esprit sowie das Eiscafé Cristallo von Walter Baldassar.

Die Eisdiele, H&M und Esprit sind bereits im Dez vertreten. Die alten Geschäfte würden mit der Neueröffnung erst einmal dicht gemacht, sagt Centermanager Alexandru Gavriliu. Allerdings gebe es für diese Flächen bereits Nachmieter. Nach Umbau der bestehenden Geschäfte würden diese voraussichtlich im Sommer neu eröffnet.

Zurück zum Neubau: Laut Centermanager entsteht hier auf einer Verkaufsfläche von 2500 Quadratmeter die größte H&M-Filiale zwischen Hannover und Frankfurt. Im Geschäft wird derzeit noch gehämmert, Regale werden aufgebaut.

Foto: Ein Blick auf die dez-Baustelle

Dez-Einkaufszentrum: So sieht die Baustelle aus

Leuchter aus Murano-Glas

Neues dez-Logo.

Walter Baldassar, der seit 28 Jahren im Dez Eis verkauft, lässt sein neues Café mit feinster Ware aus Italien einrichten. Von einem 81-jährigen Glaskünstler, der auf der Insel Murano bei Venedig lebt, lässt er sich zwei Leuchter für die neue Eisdiele anfertigen. Glaskunst aus Murano ist weltweit bekannt. Allerdings weiß Baldassar noch nicht genau, wie die Leuchter aussehen werden. „Das ist Sache des Künstlers.“ Er habe nur die Größe (1,20 Meter hoch, 1,40 Meter breit) und die Farbe des Glases (weiß und apricot) bestimmt. Das Holz für die Außenterrasse kommt allerdings nicht aus Italien. Das liefere die Firma Holz Jordan aus Niederzwehren.

Centermanager Gavriliu zeigt sich sehr froh darüber, dass alle Bauarbeiten durch den Generalunternehmer Emmeluth innerhalb von zehn Monaten erledigt worden sind. „Ohne Mehrkosten.“ Die Investitionssumme von 15 Millionen Euro, die ECE für den Anbau veranschlagt hat, sei nicht überschritten worden, sagt Gavriliu.

Mit der Eröffnung wird das gesamte Einkaufszentrum, das in diesem Jahr 45 Jahre alt wird, auch ein neues Auftreten bekommen. Das Logo wurde überarbeitet: Neue Schriftart und ein helleres Blau sorgen für Abwechslung.

Mit einem Mitternachtsshopping und einem Feuerwerk wird die Eröffnung am Donnerstag, 28. Februar, gefeiert. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.