1. Startseite
  2. Kassel

Kommentar zum neuen Kassel-Logo: "Eine modische Torheit"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

"Mal abgesehen von Themen wie Lesbarkeit, Wirkung und hohen Kosten - das neue Kassel-Logo ist schlicht falsch. Sprachlich." HNA-Redakteur Mark-Christian von Busse über das neue Stadt-Logo:

Neues Kassel-Logo
Neues Kassel-Logo

"Dieses „Corporate Design“ (CD) übernimmt eine modische Albernheit: den Verzicht auf den Bindestrich. Es ist „corporate Blödsinn“. Wenn da künftig nebeneinander steht „Kassel documenta Stadt“, sieht das aus wie eine sinnlos-unmotivierte Aneinanderreihung. Erst die Koppelung (und eigentlich ein Komma) sorgt für Verständnis: „Kassel, documenta-Stadt“. Oder andersrum: „documenta-Stadt Kassel“.

Auf alle Fälle mit Bindestrich. Ein Blick in den Duden hätte jedenfalls der „Projektgruppe CD“ im Rathaus geholfen. „In Aneinanderreihungen und Zusammensetzungen mit Wortgruppen setzt man Bindestriche zwischen die einzelnen Wörter“, heißt es da

Lesen Sie auch

-

Stadt Kassel: Neues Logo zum Jubiläum

schlicht und schmucklos. Als Beispiele dienen das Abend-Make-up, die A-Dur-Tonleiter und das Latte-macchiato-Glas.

Kann ja sein, dass der Bindestrich ebenso ausstirbt wie der korrekt gesetzte Apostroph oder auch das Blinken im Straßenverkehr. Bloß sollte die Verwaltung der documenta-Stadt dabei keine Vorreiterrolle spielen. Es wäre peinlich für die - künftig - documenta Stadt. vbs@hna.de

Auch interessant

Kommentare