Neues Portal: Mit hna-startup ins Berufsleben

Die Schule ist geschafft – auf geht es ins Berufsleben. Aber welcher Beruf passt zu den persönlichen Vorlieben der Schulabgänger? Eine Frage, die am besten von Azubis selbst beantwortet werden kann.

Auf dem neuen Online-Jobportal www.hna-startup.de können sich angehende Schulabgänger über passende Ausbildungsplätze in der Region informieren. Auf der multimedialen Plattform können sich die Fachkräfte von morgen zu den Themen Ausbildung und duales Studium schlaumachen und umfassende Einblicke in die Top-Ausbildungsbetriebe erhalten. HNA-Startup steht den Jugendlichen über PC, Tablet und Smartphone zur Verfügung und ist damit der optimale Begleiter vor und während der Ausbildung. Dort sind neben aktuellen Videos zu den Ausbildungsstellen auch Service-Themen zu finden. Karriere- und Ausbildungsmessen in der Region werden auf dem Portal ebenso vorgestellt.

Gleich schon mal die ersten Unternehmen und Ausbildungsberufe ansehen:

Aldi Nord

Kasseler Verkehrs- und Versorgungs GmbH

Schule für darstellende Künste

Sparkasse Waldeck Frankenberg

Verlag Dierichs

Zeitungsdruck Dierichs

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.