Zwischen Drahtbrücke und Rondell: Neugestaltung des Radweges an der Fulda

Kassel. Der Radweg zwischen der Drahtbrücke und dem Rondell wird ab sofort neu gestaltet. Teil der jetzt vorgesehenen Erneuerung ist auch der Bau einer neuen Brücke über die „Kleine Fulda“. Der Rad- und Fußweg zwischen Drahtbrücke und Rondell wird daher voll gesperrt.

Fußgänger und Radfahrer werden über die Drahtbrücke, Sternstraße und die Karl-Branner-Brücke umgeleitet.

Erneuert werden der Weg zwischen Drahtbrücke und Rondell, die Beleuchtung sowie der Überbau der alten Holzbrücke. Für die Arbeiten ist eine Behelfsbrücke erforderlich, die aus Sicherheitsgründen jedoch nicht für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden kann. Die Arbeiten zwischen Drahtbrücke und Rondell sind der zweite Bauabschnitt zur Erneuerung des Rad- und Fußweges am Auedamm zwischen Orangerie und Rondell. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November 2014.

Finanziert werden die Bauarbeiten mit Zuschüssen des Landes Hessen. Der jetzige zweite Bauabschnitt ist mit 300.000 Euro veranschlagt. Die Baukosten für den ersten Bauabschnitt des Radweges von der Orangerie bis zur Drahtbrücke und für den Steg am Rondell betrugen 620.000 Euro. Der erste Bauabschnitt war damals termingerecht vor dem Hessentag 2013 fertig. (ria)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.